weather-image
×

Tischtennis-Talente beim Kreispokal top / Auch Tündern II, Rumbeck, Bisperode und TC Hameln erfolgreich

Doppel-Triumph für TSV Hachmühlen

Hameln-Pyrmont. Die Mädchen des TSV Hachmühlen hatten bei den Kreispokalendspielen in Benstorf-Oldendorf nach dem 5:3-Triumph allen Grund zum Jubeln, denn der Post SV Bad Pyrmont versuchte fast zwei Stunden lang die drohende Niederlage zu verhindern. Allen voran Julia Mühlenhof, die alle drei Gegenpunkte markierte.

veröffentlicht am 19.05.2014 um 15:56 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:42 Uhr

Vor allem gegen die zukünftige Niedersachsenligaakteurin Lena Markwirth wusste die Kurstädterin beim 11:8, 14:12. 9:11, 8:11, 11:5 zu glänzen. Das TSV-Siegertrio vervollständigten Annika Söffker sowie Lara Biester, für die der Pokalgewinn die Krönung einer erfolgreichen Saison bedeutete. Bei den Schülern A sackte der TSV Hachmühlen den zweiten Triumph ein.

Das 5:4 gegen den VfL Hameln knackte ebenfalls beinahe die Zweistundenmarke und war nicht minder heiß umkämpft. „Oliver Krause wurde für Hachmühlen mit drei Siegen zum Matchwinner“, stellte Kreisjugendwartin Kerstin Pätzold fest. Patrick Schnorfeil steuerte das 1:0 bei, aber auch Alexander Trost leistete im finalen Einzel gegen Aaron Hubrich beim 4:11, 11:7, 11:9, 9:11, 11:8 einen entscheidenden Beitrag.

Bei den Jungen machte der TSV Schwalbe Tündern II beim 5:0 gegen die SSG Marienau kein langes Federlesen. Jannik und Felix Heinemeier sowie Noah Rohloff gaben nicht einmal einen einzigen Satz ab.

Der TSV Bisperode strahlte bei den Schülerinnen A beim 5:0 gegen die TuSpo Bad Münder große Dominanz aus. Greta Jarck und Michelle Arnold siegten glatt, nur Rica Goldberg fand gegen Helene Büttner nach einem knappen 10:12 im ersten Satz zum 11:8, 11:9, 11:7 ihren Rhythmus etwas verspätet. Im Vereinsduell bei den Schülern B zwischen dem MTV Rumbeck II und I blieb eine Überraschung aus, denn beim 5:0 überzeugte die erste Garnitur auf der ganzen Linie. Jan Enno de Vries, Finn Joel Thomas und Magnus Leege zogen an einem Strang. Nur Nico Budde durfte sich über einen Satzgewinn freuen. inseitig verlief auch das Finale bei den Schülerinnen B, denn der TC Hameln setzte die TuSpo Bad Münder III mit einem deutlichen 5:0 schachmatt. Nadine Bartling musste gegen Janice Schendel beim 11:5, 12:14, 11:9, 11:9 zum 1:0 jedoch alle Register ziehen, um zu punkten. Kristina Bartling und Sarah Brenker hatten dagegen bei ihren Auftritten wenig ühe. kr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt