weather-image
×

Dimitrij Ovtcharov verpasst Olympia-Finale

TOKIO. Der in Tündern aufgewachsene Tischtennis-Star Dimitrij Ovtcharov hat bei den Olympischen Spielen in Tokio den Einzug ins Endspiel nur knapp verpasst und kämpft nun um Bronze.

veröffentlicht am 29.07.2021 um 11:15 Uhr

Er hat alles gegeben, aber am Ende hat es nicht gereicht: Der in Tündern aufgewachsene Tischtennis-Star Dimitrij Ovtcharov hat bei den Olympischen Spielen in Tokio den Einzug ins Endspiel nur knapp verpasst und kämpft nun um Bronze. Der letzte im Einzel verbliebene Deutsche unterlag am Donnerstag Rio-Gewinner Ma Long aus China nach einem packenden Schlagabtausch hauchdünn mit 3:4 (11:13, 8:11, 11:9, 11:9, 7:11, 11:5, 9:11).

Ovtcharov glich dank seiner starken Rückhand zwar erneut einen 0:2-Satzrückstand aus und erzwang einen Entscheidungsdurchgang. Er musste am Ende aber die 19. Niederlage im 19. Duell mit dem Weltklassespieler hinnehmen, der sich auf Gewinnschläge mit seiner Vorhand verlassen konnte.

Ovtcharov kann sich den Traum von seiner zweiten Olympia-Medaille im Einzel nach Bronze 2012 in London aber noch erfüllen. Der frühere Weltranglistenerste trifft am Freitag (13.00 Uhr/MESZ) im Tokyo Metropolitan Gymnasium auf Lin Yun-Ju aus Taiwan, der Gold-Favorit Fan Zhendong aus China ebenfalls knapp mit 3:4 unterlag. dpa/aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige