weather-image
13°
Tischtennis: Seit 1966 immer dabei – 150. Rangliste für Tünderns Bruno Klenke

Der Dauerbrenner

HAMELN-PYRMONT. Ohne ihn läuft nichts am Tisch. Und so startet Dauerbrenner Bruno Klenke vom TSV Schwalbe Tündern nun auch bei der mittlerweile 150. Kreisrangliste der Herren. Für ihn ein Heimspiel, denn die geht am Samstag ab 15 Uhr in der Halle am Lawerweg über die Bühne.

veröffentlicht am 25.04.2018 um 16:22 Uhr

270_0900_90537_sp599_2604_Bruno_Klenke.jpg

Autor:

Martina Emmert
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der 76-jährige Kreissportwart und Ranglistenleiter ist ein leuchtendes Vorbild und hat noch keine Veranstaltung versäumt, obwohl er sich im Laufe der Jahre dafür nicht nur einmal Ärger einhandelte. „Ich kann mich gut erinnern, als ich noch berufstätig war. Ich sollte eigentlich einen Messetermin besetzen. Doch die Rangliste, die ich 1966 beim VfL Hameln aus der Taufe hob, war mir wichtiger. Auch einen Norderney-Urlaub unterbrach ich dafür. Irgendwann entwickelte sich bei mir halt die Vision, immer dabei sein zu wollen“, berichtet der langjährige Kreisvorsitzende. Ein wichtiger Aspekt sei aber auch stets sein Handicap gewesen, denn seit 61 Jahren ist Klenke Diabetiker. „Sport, gezielte Ernährung und ein gesunder Lebenswandel sind keine leeren Phrasen der Ärzte. Dieses Rezept hat mir wohl geholfen, dass ich immer noch spielen kann, obwohl ich zuletzt den Abstieg in die Gruppe 4/1 hinnehmen musste“, weiß Klenke. Insgesamt trat der Tünderaner 41-mal in der Spitzengruppe an, wurde zweimal Zweiter und siebenmal Dritter. „Der ganz große Wurf war mir nie vergönnt“, stellt er fest. Aber auch das ist ein passendes Beispiel dafür, dass nicht nur die Sieger im Rampenlicht stehen können. In der kommenden Ausspielung ergibt sich eine interessante Elitegruppe, denn vier Spieler des TSV Fuhlen fordern vier Spieler des TSV Tündern. Einen Wunsch äußert Klenke in seiner Funktion als Leiter: „Die Resonanz könnte vor allem bei den Damen besser sein. Deshalb habe ich die Anfangszeit für alle Gruppen auf den Nachmittag ab 15 Uhr gelegt. Grundsätzlich bin ich vom Weiterbestehen überzeugt“, blickt Klenke voraus. Die Herren starten ebenfalls ab 15 Uhr mit den Gruppen 5/1 und 5/2 sowie 6/1 und 6/2, außerdem eventuelle Neuanfänger. Ab 19 Uhr schließen sich die Gruppen 1 bis 4/1 und 4/2 an. kr/ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt