weather-image
11°

Tischtennis: Tündern und Salzhemmendorf vor Topspielen

Das Wochenende der Wahrheit

HAMELN-PYRMONT. Es wird spannend in der Tischtennis-Bezirksoberliga. Die Damen von BW Salzhemmendorf stehen hier ebenso vor dem Wochenende der Wahrheit wie die Herren vom TSV Schwalbe Tündern.

veröffentlicht am 20.02.2019 um 15:55 Uhr

Bereit für Borsum II: Andreas Rose vom TSV Tündern. Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Tabellenzweite Salzhemmendorf (20:4 Punkte) reist zunächst am Freitag (20 Uhr) nach Wispenstein, ehe dann am Montag (20 Uhr) vor heimischer Kulisse das ultimative Gipfeltreffen gegen Spitzenreiter TSV Hespe (22:2) ansteht. Gegen Wispenstein haben die Blau-Weißen nach der Niederlage in der Hinserie noch eine Rechnung offen. „Unsere erste Aufgabe wollen wir diesmal unbedingt erfolgreich lösen, denn Wispenstein steht auf einem Abstiegsplatz“, macht Sprecherin Katharina Brandt-Dringenberg deutlich. Gegen den starken Spitzenreiter aus Hespe, der ausgeglichen besetzt ist, hängen die Trauben dann aber wesentlich höher. Trotzdem ist für Blau-Weiß noch alles drin im Titelrennen.

Der TSV Fuhlen II könnte am Samstag (14 Uhr) mit einem Sieg gegen Hespe sogar ein wenig Schützenhilfe leisten. „Das wird aber schwer“, weiß Teamsprecherin Kerstin Pätzold. Der TSV Hachmühlen schielt derweil noch nach dem dritten Tabellenplatz und will sich beim abstiegsverdächtigen SV Emmerke III (Sa., 14 Uhr) keine Blöße geben.

In der Bezirksoberliga der Herren steigt beim Tabellenzweiten TSV Schwalbe Tündern (22:4) die Anspannung. Nicht das Spiel beim abstiegsgefährdeten TKJ Sarstedt (Sa, 18.30 Uhr) rückt verstärkt in den Fokus, sondern das Topspiel am Sonntag (12 Uhr) beim Verfolger TTS Borsum II (21:7). Beim Aufsteiger aus Sarstedt haben die Schwalben einen Sieg fest eingeplant. Auch bei der Borsumer Reserve soll es natürlich nicht anders laufen. „Wir wollen unsere Chance nutzen, hoffen sogar noch auf einen Ausrutscher von Tabellenführer TSV Algesdorf II. Wir wollen aus diesem Doppelspieltag mindestens drei Punkte ziehen“, lautet die klare Ansage von Kapitän Andreas Rose. kr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt