weather-image

Dämpfer für Demin und Co.

6:9 – Spitzenreiter Tündern kassiert gegen Oesede die erste Niederlage

veröffentlicht am 10.11.2013 um 18:46 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:58 Uhr

270_008_6724165_sp310_1111_5sp.jpg

Tündern. Erster Dämpfer für den TSV Tündern in der Tischtennis-Oberliga. Zwar bleiben die Schwalben nach dem 6:9 gegen SF Oesede Tabellenführer, doch der Vorsprung auf die Konkurrenz aus Hude und Lunestedt ist auf nur noch einen Zähler geschrumpft. „Da gibt es nichts daran zu deuteln, der Sieg für Oesede geht absolut in Ordnung. Wir gingen locker in die Partie, um am Ende zu verkrampfen. Nach fünf Siegen muss dieser Rückschlag aber erst einmal verkraftet werden“, resümierte Abteilungsleiter Andreas Rose. Noch nicht einmal die 70 Fans konnten den Gastgeber entsprechend puschen. Schon Tünderns Doppel begannen wenig verheißungsvoll mit mit einer 1:2-Bilanz.

Lediglich das Spitzenduo Florian Buch/Dwain Schwarzer konnte sich hier im fünften Satz behaupten. Das Duo legte dann im oberen Paarkreuz auch gleich noch zwei Punkte im Einzel nach . In der Mitte folgte dann allerdings ein ernüchterndes 0:2, ehe Max Kulins wenigstens noch einmal das 4:4 packte. „Mein Sohn Jannik war letztendlich in beiden Einzeln von der Rolle, bei ihm lief nichts zusammen“, bedauerte der Abteilungsleiter. Doch der 18-Jährige befand sich in bester Gesellschaft, denn Neuzugang Buch blieb im Topduell beim 8:11, 7:11, 6:11 absolut chancenlos, und auch Schwarzer kassierte ein 0:3 gegen Abwehrspieler Peter Igel. Hoffnung keimte auf, als sich danach die Mitte mit Christos Iliadis und Alexander Demin als treffsicher erwies, ein 0:2 unten besiegelte jedoch die Niederlage. „Vielleicht waren die Spiele vorher zu leicht, und als die Truppe den Widerstand spürte, kam nicht mehr das heraus, was alle wollten. Wir müssen jetzt nach vorne schauen“, so Rose. kr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt