weather-image
10°
×

Tünderns Regionalliga-Sextett rechnet sich am Sonntag beim SV Bolzum einen Punkt aus

Buch und Iliadis gegen ihren Ex-Verein

Tischtennis (kr). Erinnerungen werden bei Florian Buch und Christos Iliadis wach, wenn sie in der Regionalliga Nord am Sonntag (14 Uhr) mit dem TSV Schwalbe Tündern beim SV Bolzum antreten. Hier spielte das TSV-Duo viele Jahre, sodass die Freude auf ein Wiedersehen der Partie vorauseilt.

veröffentlicht am 18.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:31 Uhr

„Es ist immer schön, gegen einen ehemaligen Verein, bei dem man eine tolle Zeit hatte, zu spielen. Aus der damaligen Mannschaft ist Sven Hielscher noch übrig und Lars Beismann kenne ich schon aus der Schülerzeit“, erinnert sich Iliadis. „Bolzum sehe ich als Titelspirant, sodass wir als Aufsteiger dort nichts zu verlieren haben“, ergänzt Abteilungsleiter Andreas Rose. Bolzum spielt tags zuvor in Berlin beim TTC Düppel, sodass sich durchaus Müdigkeit in Verbindung mit mangelnder Konzentration zum Vorteil für die Schwalben auswirken könnte. Die Mannschaft aus der Hildesheimer Börde setzt bei einem Kader von sieben Spielern auf das Rotationsprinzip. „Vermutlich wird Lars Beismann gegen uns nicht spielen. Gegen eine vermeintlich schwächere Mannschaft wie wir es sind, macht es Sinn, einen Spieler aus dem oberen Paarkreuz pausieren zu lassen. Aber das ist unser Chance, einen Punkt mitzunehmen. Wenn wir in den Doppeln mithalten, ist ein Unentschieden realistisch“, hofft Iliadis.

Dwain Schwarzer, Tünderns Nummer zwei, könnte sich in Bolzum wieder einmal eine Revanche gegen Maximilian Dierks vornehmen, dem er bei der Landesrangliste nach einer 3:1-Führung noch 3:4 unterlag. Zum Kader der Bolzumer zählt mit dem erst 14-jährigen Yannik Xu übrigens auch der amtierende Deutsche Vizemeister der Schüler.kr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt