weather-image
10°
Tischtennis: Heimspiel für Fuhlen / Post Pyrmont gegen 96 II

Bruns sieht gegen Gifhorn nicht schwarz

HAMELN-PYRMONT. Das Tischtennis-Sextett des TSV Fuhlen setzt in der Herren-Verbandsliga (Sa., 19 Uhr) gegen den TTC Schwarz-Rot Gifhorn die Punktspielserie fort. Nach den beiden 2:9-Niederlagen gegen Hemmingen und Badenstedt sieht Kapitän Olaf Bruns gegen den Aufsteiger auf keinen Fall schwarz.

veröffentlicht am 04.10.2017 um 15:45 Uhr

Fuhlens Mannschaftskapitän Olaf Bruns. Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Von den Bilanzwerten ausgehend, sollten wir besser mithalten können als gegen die beiden Schwerkaliber.“ Doch Vorsicht, der Aufsteiger aus Gifhorn konnte mit einem Sieg bei Bledeln II schon ein Erfolgserlebnis einloggen. „Das sollte uns Warnung genug sein. Wir wollen mit unserem Publikum im Rücken ein spannendes Spiel abliefern“, sagt Bruns, für den Gifhorn ein unbeschriebenes Blatt ist. „Ich kann mich nicht erinnern, mit dem TSV schon einmal gegen die Schwarz-Roten angetreten zu sein.“

Landesligist Post SV Bad Pyrmont tritt (So., 12 Uhr) gegen Spitzenreiter Hannover 96 II an, der mit 6:0 Punkten die Tabelle anführt. „Es geht gegen die derzeit beste Mannschaft der Liga. Das wird eine enorme Herausforderung für uns“, berichtet Mannschaftsführer Steffen Münchgesang. Die Chancen der Pyrmonter könnten steigen, wenn bei 96 II das Topduo mit dem Münderaner Mikael Hartstang und Roberto Filter nicht zur Verfügung steht. „Für uns ist ganz klar, dass wir Außenseiter sind. Wir wollen uns aber gut aus der Affäre ziehen“, ergänzt Münchgesang.kr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare