weather-image
Tennis: Landesligist hat noch Platz zwei im Visier

DTH greift nach den kleinen Sternen

HAMELN. Was ist noch drin im Endspurt der Tennis-Landesliga? Für die Herren des DT Hameln ist der Griff nach den kleinen Sternen, der würde am Ende der Saison Platz zwei bedeuten, noch drin. Aber nur, wenn (So., 11 Uhr) im Heimspiel ein Sieg gegen den TC Gifhorn gelingt.

veröffentlicht am 09.08.2018 um 16:38 Uhr

270_0900_103641_sp666.jpg
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mehr geht aber nicht, denn Spitzenreiter DTV Hannover (10:0 Punkte) ist einfach eine Nummer zu groß für diese Klasse. Doch schon am Sonntag (11 Uhr) könnten Marcel Baenisch, Felix Giesberts, Lukas Lemke, Daniel Weigelt und Nils Moldehn als momentaner Dritter (6:4) ihrem Ziel ein großes Stück näherkommen. Vorausgesetzt, der angestrebte Heimsieg gegen den Viertplatzierten TC Gifhorn (5:3) wird auch Realität.

Und sollte dann auch noch der DTV seine bislang weiße Weste im Spitzenspiel beim Verfolger TSG Mörse (8:2) wahren, dann bekommen die Hamelner Hoffnungen wohl noch mehr Dynamik. Zum Saisonabschluss der Landesliga reist dann am 25. August noch Eintracht Celle am Tönebönweg an und Mörse stellt sich in Gifhorn vor. Also die Vizemeisterschaft ist allemal noch drin, nur liefern muss der DTH. „Für uns geht es um die Wurst. Die Zuschauer dürfen sich auf ein packendes Punktspiel freuen“, verspricht Routinier Daniel Weigelt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt