weather-image
23°

Granzow holt Silber im Neunkampf

Zielonka nutzt Heimspiel und löst DM-Ticket

Leichtathletik (mha). Heimspiel in Hameln erfolgreich genutzt! Mara Zielonka gewann bei den Landesmeisterschaften im Weserberglandstadion zweimal Bronze, zweimal Mannschaftssilber und löste zudem auch noch die erhoffte Fahrkarte für die Deutsche Meisterschaft. In der Altersklasse W 15 sammelte die junge Athletin der LG Weserbergland im Siebenkampf 3629 Punkte. Sehr zur Freude von Trainer Uwe Beerberg. „Das ist die Qualifikation zur DM“, jubelte er. Schon nach dem Vierkampf am ersten Tag behauptete Zielonka mit 2155 Punkten Rang drei.

veröffentlicht am 24.06.2012 um 17:55 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 22:41 Uhr

270_008_5596152_sp117_2506_5sp.jpg

Ihre Vereinskollegin Laura Janosch war Vierte, lag aber mit 2050 Zählern schon klar zurück. Im 80-Meter-Hürdensprint (13,18) zum Start am zweiten Tag setzte sich Zielonka weiter von ihrer Teamkollegin ab und lag auch beim Speerwurf (24,95) nur einen Meter hinter Spezialistin Janosch. Beim 800-Meter-Lauf ließ Mara Zielonka dann nichts mehr anbrennen.

In beiden Mannschaftswertungen gab es hinter der LG Braunschweig Silber. Im Vierkampf-Quintett steigerte sich hinter Zielonka (3./2155), Janosch (4./2050), Maja Trivuncic (12./1864) und Lea Marie Breiler (21./1785) besonders Jana Beerberg (21./1775) mit drei persönlichen Bestleistungen im Kugelstoßen (7,13), Hochsprung (1,40) und über 100 Meter (13,97).

Auch das Siebenkampf-Trio mit Zielonka, Janosch und Lea-Marie Breiler (13./3077) wurde die Nummer zwei im Land. Das zweite LG-Team mit Hannah Platt (24./2745), Jana Beerberg (22./2933), Johanna Waldeck (26./2659) landete auf Platz 13. Fast vollkommen war der Triumph auf Bezirksebene. Hier gingen die ersten drei Plätze der W 15-Klasse an die LGW, Beerberg war Vierte der W 14-Klasse und in der Teamwertung standen Rang eins und vier zu Buche.

Bei den Jungen hatte sich Kevin Reid nur mit dem Vierkampf begnügt - und holte hier 2091 Punkten. Das war in der M 15-Klasse Rang fünf für den Athleten vom VfL Hameln. „Er war punktgleich mit dem Vierten. Aber vom Vermögen her hätte Kevin auch Dritter werden können“, meint Trainer Toni Ruscheinsky. Doch beim Weitsprung mit 5,29 Metern und auch beim Kugelstoßen, wo bei 10,13 Metern ein Meter fehlte, verlor Reid Punkte. Achter im Vierkampf wurde Yannik Strunk (LGW) mit 2022 Punkten. Am zweiten Tag trat er nicht mehr an. Dafür aber Lennart Granzow – und das überaus erfolgreich. Nach 1950 Punkten am ersten Tag sammelte der 13-Jährige auch bei den M 14-Schülern 4136 Punkte und wurde Vizemeister. Im abschließenden 1000-Meter-Lauf hatte er mit 3:22,72 Minuten 30 Punkte Rückstand auf den Hanstedter Jona Kriegel gut gemacht.

Zielsicher, schnell und wurfgewaltig:

Mit Platz drei im Siebenkampf bei den Landesmeisterschaften in Hameln sicherte sich Mara Zielonka von der LG Weserbergland die Teilnahme an der DM.

Fotos: nls/4



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?