weather-image
Triathlon: Zweiter Saisonauftritt für Zweitligist ESV Eintracht Hameln

„Wir sind schon mit Platz 15 froh“

HAMELN. Der zweite Start in der 2. Bundesliga, aber trotzdem betritt das Team des ESV Eintracht Hameln am Sonntag in Eutin Neuland. Denn nach dem Team-Wettkampf in Gütersloh fällt nun der erste Startschuss für ein Einzelrennen. „Wir wissen von den Gegnern so gut wie gar nichts“, sagt Kapitän Stefan Schwarz.

veröffentlicht am 16.06.2017 um 15:47 Uhr

270_0900_49016_sp444_1706_Stefan_Schwarz_nls.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Platz zwölf, den er im ersten Wettkampf schaffte, würde er gern wiederholen. „Aber wir sind schon froh, wenn wir 15. der Tageswertung werden.“ In Eutin ist es für die ESVer wichtig, zügig aus dem Wasser zu kommen, um dann eine große Radgruppe zu erwischen. „Für Andreas Winterholler und mich geht es als schwächere Schwimmer darum, überhaupt eine Rad-Gruppe zu erwischen.“ Denn sonst droht eine 20 Kilometer lange Alleinfahrt auf dem Rad. Silas Bergmann, Garvin Krug und Nico Markgraf dürften mit der 750 Meter langen Schwimmdistanz keine Probleme haben. Dass die abschließende Laufstrecke fast sechs statt der normalen fünf Kilometer lang ist, kommt guten Läufern wie Andreas Winterholler entgegen. Sonntag steht für die ESV-Frauen und das zweite Herrenteam in Peine das zweite Landesliga-Rennen. Zusätzlich geht es hier um die Landestitel im Sprint. Britta Anderson (TW45), Katharina Krosta (TW20) und mit Abstrichen Finja Winterholler (TW30) sind Titelkandidatinnen bei den Frauen. Ian Anderson (TM50) und Andreas Mosel (TM45) könnten bei den Männern auf dem Podest stehen.mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt