weather-image
14°
×

Gelungener Saisonauftakt in der 2. Bundesliga: Platz drei für den RV Weser in Frankfurt

Weserbergland-Achter startet durch

Frankfurt. Der erste Auftritt des Weserbergland-Achters in der 2. Bundesliga macht Hoffnung! Die Crew des RV Weser, die in der vergangenen Saison den Abstieg aus der ersten Liga nicht verhindern konnte, legte sich beim Saisonauftakt in Frankfurt gleich mächtig in die Riemen und überraschte in der Endabrechnung mit Rang drei. Und der würde am Ende der Serie sogar zum Wiederaufstieg in die Eliteklasse reichen.

veröffentlicht am 01.06.2014 um 18:16 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:38 Uhr

In der Mainmetropole setzten die Hamelner schon im ersten Zeitlauf ein Zeichen: Mit 55,74 Sekunden legte das Boot die zweitbeste Zeit vor. Das Team von Trainer Jan Jedamski hatte seinen Rhythmus gefunden und ließ sich auch im Viertelfinale vom Team Hamburg Lombardia nicht überraschen. Eine Nummer zu groß war aber der Wikingachter aus Berlin. Das Halbfinale entschieden die „Wikinger“ klar für sich.

Im Kampf um den dritten Platz meldete sich die Crew von der Weser aber eindrucksvoll zurück. Mit 55,66 Sekunden beherrschten der RV Weser das Rennen, ließ dem Hannoverschen Ruder-Club (56,58) im kleinen Finale keine Chance und sicherte sich damit die ersten sieben Punkte im Kampf um die drei begehrten Aufstiegsränge. Mit Roelof und Ronald Bakker, Lennart und Nils Hawranke, Thore Wessel, Lars Adomat, Jens-Moritz Menzel, Till Garbe, Florian Höltje, Christopher Winnefeld, Henrik Burgdorf, Jasper Scheel und Steuerfrau Mareike Adomat hatten die Hamelern eine gut abgestimmte Mischung aus erfahrenen Bundesligaruderern und jungen Nachwuchstalenten zum Saisonstart nach Frankfurt geschickt.

Die Serie der Sprintrennen wird am 21. Juni in Dortmund fortgesetzt. Nach den Auftritten in Rüdersdorf (2. August) und Münster (23. August) steigt das Finale am 13. September in Hamburg. kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt