weather-image
19°
×

Für TSV Fuhlen zählt nur der Klassenerhalt

Wellmann und Co. – ab jetzt wird gezittert

Tischtennis (kr). In der Verbandsliga der Herren steht der TSV Fuhlen vor einer schweren Saison, denn mit Matthias Radtke und Jörn Petersen verließen gleich zwei spielstarke Akteure den Verein. Diese Lücke versuchen Kevin Zeiske (24) vom Bezirksoberligisten Post SV Alfeld und Kevin Dröscher (21), der mit dem TSV Hagenburg den Verbleib in der Landesliga nicht schaffte, auszugleichen.

veröffentlicht am 21.09.2011 um 17:55 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 04:21 Uhr

Auf Mirko Albrecht wartet nun im mittleren Paarkreuz ein erhöhter Anspruch. „Alles andere als der Klassenverbleib wäre unrealistisch. Nach dem zusätzlichen Nachrücken des SV Marienwerder werden drei direkte Absteiger gesucht“, sagt Kapitän und Spitzenspieler Niklas Wellmann. Einen ersten Vorgeschmack erhält die Mannschaft, die von den Routiniers Carsten Teigeler und Bernd Schüler komplettiert wird, zum Saisonauftakt gleich bei zwei hammerharten Auswärtsbegegnungen. Am Sonnabend (14 Uhr) treten die Fuhlener beim SC Hemmingen-Westerfeld und am Sonntag (13 Uhr) beim MTV Eintracht Bledeln an. Die Hemminger klagen über Verletzungssorgen, sodass für Spitzenspieler Martin Scholz voraussichtlich Jochen Sand und in der Mitte Mirko Kernein zum Einsatz kommen. Auch in Bledeln fehlte zum Saisonbeginn die Nummer fünf David Tjaden wegen einer Verletzung.

Damen-Landesliga: Schon nach den ersten drei Spieltagen bewahrheitet sich die Prognose, dass in der Liga ein raues Lüftchen weht. Und dieser Wind sorgt für einen heißen Tanz um die fünf direkten Abstiegsplätze. Für den TSV Fuhlen bietet sich am Sonnabend (15 Uhr) mit einem Sieg beim Aufsteiger Lehrter SV eine gute Gelegenheit sich von der gefährdeten Zone zu distanzieren.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt