weather-image
12°
×

Senioren-Sprinter der LG Weserbergland peilt in Izmir Endlauf an

Wegen EM-Starts: Nils Benze noch nicht in Urlaubsstimmung

Hameln/Izmir. Urlaub an der türkischen Ägäis-Küste gibt es für Nils Benze nicht – noch nicht. Denn wenn er mit seiner Familie in die wärmeren Gefilde aufbricht, stehen nur für Kinder und Ehefrau Erholung und Strandleben an. Benze selber hat noch einige Dinge zu erledigen. Im nahen Izmir geht es bei der Europameisterschaft der Senioren noch um Meriten und Medaillen.

veröffentlicht am 23.08.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:36 Uhr

Der 100-Meter-Einsatz am heutigen Sonnabend ist für den Langsprinter der LG Weserbergland nur das Aufwärmprogramm. Mehr als der Vorlauf ist für Benze nicht drin. „Aber so kann ich mir schon einmal Stadion, Callroom und alles andere vor Ort anschauen“, meint der Hamelner. Denn Dienstag, wenn das erste Rennen über 400 Meter der M-40-Klasse ansteht, darf nichts schiefgehen. „Ich möchte schon gern in den Endlauf am Mittwoch kommen“, gibt Benze ein Ziel an – auch wenn er derzeit nur an Position elf der Meldeliste steht und nur acht Sprinter das Finale erreichen.

„Ich muss meine 53,61 Sekunden sicher verbessern und werde schon im Vorlauf volle Pulle rennen müssen. Aber ein gutes Rennen habe ich mir für dieses Jahr noch aufgespart“, sagt Benze und stört sich auch nicht an der frühen Startzeit um 9 Uhr. „Da ist es noch erträglich. Mittags wird es bis zu 35 Grad heiß. Deshalb finden die Wettkämpfe auch nur bis 11 Uhr und dann wieder ab 16 Uhr statt“, weiß Benze. „Aber ich bin schon froh, dass ich kein 3000-Meter-Läufer bin. 400 Meter gehen auch bei Hitze noch.“

Und wenn es nach Plan läuft, wird er am Mittwoch zu seiner zweiten 400-Meter-Runde, dann im Finale, aufbrechen. Doch auch damit ist das Programm auf der Tartanbahn noch nicht vorbei. Freitag geht es weiter. Das 200-Meter-Rennen ist die Zugabe, Sonntag stehen die Staffeln über 4 x 100 und 4 x 400 Meter an. „Wir werden vor Ort sehen, wie die mit den anwesenden deutschen Läufern zusammengestellt werden können“, sagt Benze und hofft auch dort auf eine vordere Platzierung. Erst danach darf auch er wie der Rest seiner Familie endlich am Strand die Beine hochlegen und seinen Urlaub genießen. mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt