weather-image

Vor dem Auftakt der Jugend-Minigolf-WM

Minigolf. Vom heutigen Sonnabend an rückt Bad Münder in den Blickpunkt des überörtlichen und nationalen Interesses: Die Jugend-Weltmeisterschaften im Minigolf werden eine Woche lang das sportliche Geschehen in der Badestadt bestimmen, wenn auf den Bahnen Miniaturgolf und Filzgolf des Minigolf-Leistungszentrums des Deutschen Minigolf-Sportverbandes (DMV) die Titelkämpfe ausgetragen werden.

veröffentlicht am 11.08.2012 um 00:05 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_5742292_Jugend_WM.jpg

Nachdem bereits im Verlaufe der zu Ende gehenden Woche die ersten Nationen angereist sind und das interne Schnuppertraining auf der Anlage aufgenommen haben, geht es ab heute ganz offiziell zu. Von 8 bis 14 Uhr steht das Nationentraining der Gruppe A und von 12 bis 18 Uhr das Training der Gruppe B auf dem Zeitplan.

Nach dem heutigen Training können sich die rund 150 Spieler und Spielerinnen weiterhin vom morgigen Sonntag bis einschließlich Dienstag von 8 bis 18 Uhr auf die örtlichen Gegebenheiten vorbereiten.

Dabei stehen vor allem die schwer zu spielenden 18 Bahnen mit dem Filzbelag im Vordergrund – verfügen doch nicht alle teilnehmenden Nationen in ausreichender Zahl über diesen Bahnbelag.

Das gilt auch für die Mitglieder der deutschen Jugend-Nationalmannschaft, wenngleich die Aktiven beim vorangegangenen Jugend-Nationencup im vergangenen Monat den Wettbewerb dominierten und in der Mannschaftswertung sowie im Einzel der Schüler, weiblichen und männlichen Jugend die beiden ersten Plätze belegten.

„Wir hatten im aktuellen Kader fast ausschließlich Spielerinnen und Spieler, die auf dem grünen Untergrund wenig bis gar keine Erfahrungen haben“, so Achim Braungart Zink, Geschäftsführer der Minigolf Marketing GmbH sowie Team Öffentlichkeitsarbeit im (DMV).

Zu den Weltmeisterschaften, die in der Zeit von 15 bis 18 August stattfinden, haben neben Gastgeber Deutschland weitere 13 Nationen ihre Meldung abgegeben: Österreich, Tschechien, Dänemark, Finnland, Ungarn, Iran, Kosovo, Niederlande, Slowenien, Schweiz und Schweden.

An den beiden ersten Veranstaltungstagen steht der Mannschaftswettbewerb an. Danach erfolgt am nächsten Freitag und Sonnabend der Einzelwettbewerb.

Sowohl die deutschen Juniorinnen als auch die Junioren wollen die Mannschaftstitel der Jugend-WM 2010 im russischen Sotchi verteidigen. Bei den Jugend-Europameisterschaften im vergangenen Jahr in Naturns (Italien) hatte Deutschland gleichfalls beide Mannschaftstitel gewonnen.

Heute Abend steigt ab 19 Uhr eine „Welcome Party“ für Teilnehmer, Offizielle und Betreuer auf der Marktstraße, die von der münderschen Wirtschaftsvereinigung veranstaltet. 30 Minuten später erfolgt die offizielle Begrüßung durch Ortsbürgermeisterin Petra Joumaah und Petra Witte, Vorsitzende der Wirtschaftsvereinigung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt