weather-image
×

Aerzens Rollkunstläuferinnen kämpfen mit Dream-Team um Medaille

VfR-Duo Pieper/Hennies startet bei EM in Spanien

Rollkunstlauf (aro). Mit gepackten Koffern stiegen Andrea Pieper und Franziska Hennies Mittwoch in den Flieger Richtung Spanien. In Blanes, das in der spanischen Provinz Girona am südlichsten Punkt der Costa Brava liegt (rund 60 Kilometer nordöstlich von Barcelona), beginnt heute die Europameisterschaft der Formationen, bei der das Duo des VfR Aerzen mit dem Dream-Team um eine Medaille kämpft. Und ein Platz auf dem Treppchen ist zumindest das Ziel.

veröffentlicht am 26.04.2012 um 13:18 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:21 Uhr

Nach dem Tod von Trainer Wolfgang Grampp (unmittelbar vor der Weltmeisterschaft in Brasilien im vergangenen Jahr) legten die Rollkunstläuferinnen laut Pieper erst einmal eine Trainingspause ein, „um neue Kraft zu sammeln“. Vieles habe sich nach der WM verändert, so Pieper. „Wir haben unter anderem auch zwei neue Läuferinnen, eine davon ist Franziska Hennies vom VfR.“

Die Entwicklung der beiden jungen Sportlerinnen sei „sehr positiv“. „Sie lernen sehr schnell und passen super in unsere Mannschaft“, freut sich die neue Trainerin Annette Ziegenhagen-Gielnik. Das 22-köpfige Team hat mit Gert Hofmann inzwischen auch einen neuen Choreographen, der das neue Programm zu den Klängen von „The phantom of the opera“ mit dem Dream-Team in den vergangenen Wochen intensiv einstudiert hat. Am Samstag wird das Dream-Team ab 17 Uhr bei der EM starten – neben sechs weiteren Formationen aus Italien, Frankreich, Estland und Portugal.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt