weather-image
20°
×

Bundeswettbewerb: Legien und Edler auf Platz drei

„Unglaublich“

Rüdersdorf. Damit hätten im Vorfeld wohl nur die kühnsten Optimisten gerechnet. Die beiden Kinderruderer Yassin Legien (13) und Eric Edler (12) vom RV Weser Hameln erreichten beim überaus stark besetzten Bundeswettbewerb in Rüdersdorf im Doppelzweier den dritten Platz und überzeugten damit auf der ganzen Linie. „Sich gegen 20 Gegner durchzusetzen, ist beeindruckend. Yassin und Eric empfinden es selber als unglaublich, dass sie nun das drittschnellste Boot ihrer Klasse in ganz Deutschland sind“, resümierte Trainer Melvin Lippek zufrieden.

veröffentlicht am 08.07.2014 um 14:15 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 17:18 Uhr

Das junge Hamelner Duo steckte dabei auch spielend ein kleines Handicap weg. Aufgrund einer Gewichtsüberschreitung von 500 Gramm mussten sie in der schwersten Klasse starten. Doch es reichte noch locker für das A-Finale über 1000 Meter. Zwar nur als Außenseiter ins Rennen gegangen, zeigten Yassin Legien und Eric Edler hier eine wahre Glanzleistung und schoben sich noch an drei Booten vorbei auf den Bronzerang. „Die Jungs hatten nichts zu verlieren und wussten, dass sie alles geben mussten“, lobte Lippek. Bei einem Zusatzwettbewerb, der die individuellen Fähigkeiten der Sportler auf die Probe stellte, wurde Legien mit seiner Gruppe zudem Erster. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige