weather-image
22°
×

Benstorfer Boxer bei der Deutschen Meisterschaft in Oldenburg

Unger hofft auf Losglück

Boxen (gök). Heute ist die Auslosung fürs Achtelfinale – und ab morgen kämpft der Benstorfer Boxer Florian Unger bei der Deutschen Meisterschaft in Oldenburg um eine Medaille.

veröffentlicht am 27.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 18:41 Uhr

Sein Vater und Trainer Helmut Unger hofft auf etwas Losglück. „Zum Anfang würden wir uns nicht gerade den amtierenden Deutschen Meister Philipp Gruner aus Chemnitz oder den ebenfalls starken Olympiateilnehmer Erik Pfeifer wünschen.“ Die Leistungsdichte bei der DM sei sehr eng. „Es sind alle nationalen Topleute am Start“, so Unger. Pfeifer etwa schlug am Freitag in der Weltliga noch seinen ukrainischen Gegner. Obwohl er seine Favoritenrolle damit untermauerte, rechnet sich Florian Unger gute Chancen auf eine Medaille aus. Der letzte Kampf gegen Pfeifer war eine sehr enge Niederlage, und der Benstorfer Superschwergewichtler brennt darauf, sich zu revanchieren. Neben den beiden Topleuten wie Gruner und Pfeifer wird Unger auch ein besonderes Augenmerk auf den U21-Meister Christian Lewandowski aus Greifswald legen, der ebenfalls zum engeren Favoritenkreis zählt.

Um für die DM topfit zu sein, hat Unger in den vergangenen Wochen täglich trainiert. Vielleicht ist ja wieder Bronze drin – wie zuletzt 2010.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige