weather-image
10°
×

Nach Klassenerhalt durch die Hintertür plötzlich ein Top-Team

Tünderns Schwalben steigen auf wie Phönix aus der Asche

Tischtennis (kr). Dimitrij Ovtcharov hatte den TSV Schwalbe Tündern einst bundesweit bekannt gemacht. Inzwischen ist der 21-Jährige zur Nummer 12 der Weltrangliste aufgestiegen und feierte bei den Indian Open erst kürzlich seinen ersten Pro Tour-Erfolg.

veröffentlicht am 09.08.2010 um 17:29 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 10:41 Uhr

Seit dem Abstieg aus der 1. Bundesliga 2006/2007 und dem Wechsel von Ovtcharov nach Düsseldorf bemühten sich die Schwalben vergeblich, den Dauer-Tiefflug zu stoppen. 2008/2009 folgte der Abstieg aus der 2. Liga und der Rückzug in die Oberliga. Auch diese Klasse konnten die Tünderaner nicht halten, ein Absturz auf Verbandsebene stand kurz bevor. Doch der TSV hatte Glück. Weil sich einige Mannschaften zurückzogen oder sich auflösten, spazierte Tündern durch die Hintertür wieder zurück in die 4. Liga. Mit der Neuverpflichtung von Christos Iliadis vom Badenstedter SC ergab sich im letzten Moment die ideale Verstärkung für das obere Paarkreuz. Dank der Neuverpflichtung steigen die Schwalben wie einst Phönix aus der Asche auf und werden plötzlich zu den Topteams der Liga gezählt. Mit dem Kampf um den Klassenerhalt wird die Mannschaft nicht in Verbindung gebracht.

Durch die bevorstehende Neustrukturierung erhielt die Oberliga den Zusatz Nord-West, und es werden vier direkte Absteiger in der Zwölferstaffel gesucht. Der Tabellenachte muss außerdem in die Relegation. „Ich rechne mit einer spannenden Saison, die nicht ohne Überraschungen über die Bühne gehen wird“, ist sich der Abteilungsleiter Rose sicher. Neben Spitzenakteur Martin Bouska und Christos Iliadis zählen die bewährten Kräfte Sebastian Tinzmann, Peter Palos, Jannik Rose, Friedrich Blume und Sebastian Mann zum Kader. „Eine gemeinsame Vorbereitung ergibt sich erst kurz vor dem ersten Spiel Ende September gegen Aufsteiger VfL Westercelle“, sagt Rose, der den VfL Oker und den MTV Hattorf ganz oben auf der Liste hat.

Weitere Kontrahenten sind TSV Lunestedt, SF Oesede, MTV Wolfenbüttel, Union Salzgitter, MTV Tostedt, TK Berenbostel, TSV Salzgitter und Borsum II.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt