weather-image
16°

Regionalliga: Rang drei für ESV Hameln

Triathleten überraschen

veröffentlicht am 28.08.2016 um 18:15 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:24 Uhr

270_0900_11376_sp2908_Winterholler.jpg

Autor:

Matthias Henning

Nach den fünf Regionalliga-Rennen liegen die Triathleten des ESV Eintracht Hameln auf eben diesem dritten Platz der 18 Teams. Doch beim Schlusswettkampf in Bad Zwischenahn lag zeitweise sogar der zweite Platz in der Luft, nach Rang vier in der Tageswertung war der aber passé.

Nach dem Auftakt mit dem Swim&Run als Team-Vorwettkampf am ersten Tag hatten die Hamelner noch Hoffnungen. Doch der VfL Wolfsburg, der im Gesamtranking bisher einen Punkt hinter den ESV lag, hatte aufgerüstet und war erstmals mit Jugend-Ass Mika Noodt angetreten. Mit ihm hatten die Wolfsburger im Vorwettkampf schon 39 Sekunden Plus auf das Hamelner Team gemacht. Mit diesem Abstand starteten die Athleten beim Hauptwettkampf. Das war eine zu schwere Hypothek. „Björn Enders und ich haben nach dem Schwimmen zudem die erste Radgruppe verpasst. Das hat am Ende vielleicht noch ein paar Plätze gekosten“, meinte Schwarz. Er kam nach 1:19:21 Stunden als 30 der Einzelwertung, Enders (1:19:04) als 29 an.

Mehr Jubeln konnten die anderen Hamelner. Andreas Winterholler rannte mit der schnellsten Lauf-Zeit aller Teilnehmer – für die 5,4 Kilometer brauchte er 19:14 Minuten - nach insgesamt 1:16:35 Stunden auf Rang drei vor und stand damit erstmals auf dem Treppchen. Silas Bergmann (11./1:15:28) zeigt ebenso sein stärkstes Rennen der Saison und auch Daniel Behrens (20./1:16:59) lag noch nie so weit vorn wie jetzt.

Das brachte Tagesrang vier. Doch um Wolfsburg noch abzufangen, reichte das nicht. „Die waren sogar so gut, dass siePlatz eins der Tageswertung belegten, gemeinsam mit Seriensieger Tri Team Hamburg. Es hätte nichts genützt. Und wirklich zufrieden sind wir auch so“, so Schwarz.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt