weather-image
21°
×

Platz zwei für Landesliga-Herren in Wilhelmshaven / ESV-Frauen Fünfte

Triathleten haben Titel noch im Blick

Triathlon. Die zweiten Herren des ESV Eintracht Hameln haben in der Landesliga im vorletzten Rennen in Wilhelmshaven Platz zwei der Tageswertung belegt. „In der Gesamtwertung haben wir aber unseren dritten Platz behalten“, sagte ESV-Sprecherin Britta Anderson. Aber sowohl Spitzenreiter Germania Helmstedt als auch Tagessieger Hannover 96 III sind vor dem finalen Rennen Ende August in Nordhorn noch in Reichweite. Als Siebter der Einzelwertung war Daniel Behrens die Nummer eins im Team. In 1:05:00 Stunden hatte er das Rennen über die Sprintdistanz (0,75 - 20 - 5 km) hinter sich gebracht.

veröffentlicht am 12.08.2013 um 17:16 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 14:21 Uhr

Aber auch Niklas Heise (10./1:05:43), Scott Anderson (11./1:05:48) und Vater Ian Anderson (14./1:06:07) landeten weit vorn. Nur Andre Raasch (103./1:13:15) trübte das gute Abschneiden. Bei nur 28 Plätzen weiter vorn wäre sogar der Tagessieg für die Hamelner Mannschaft drin gewesen.

Auch für das Damen-Team des ESV hat sich die Reise an die Nordsee gelohnt – „auch wenn wir ein Vielfaches der Zeit vom Rennen bei der Fahrt im Auto verbracht haben“, so Britta Andersen. Sie war in 1:12:31 Stunden Zweite der Einzelwertung, Petra Majewski (13./1:17:28) und Julia Schlinkmann (34./1:25:47) komplettierten die Mannschaft, die in Wilhelmshaven auf Rang fünf landete. Damit kletterte das Damen-Team vom achten auf den sechsten Platz. Über die Mitteldistanz (1,9 - 90 - 21 km) ging es in Wilhelmshaven am zweiten Tag des Nordseeman. Torsten Präger (ESV) finishte nach 4:41:56 Stunden als 14. (3. TM30). Für seine erste Mitteldistanz brauchte Mathias Kowallik (56./12. TM30) 5:09:39 Stunden. mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige