weather-image
22°
×

VfL Hameln und TSV Dielmissen dominieren Trampolin-Kreismeisterschaft

Titel für tolle Sprünge

Hameln. Ihre Vormachtstellung unterstrichen die Trampolinturner des VfL Hameln und des TSV Dielmissen bei den gemeinsamen Einzelmeisterschaften der Turnkreise Hameln-Pyrmont und Holzminden in Hameln. Die beiden Vereine holten sich alle zehn Titel, überließen der Konkurrenz aus Emmerthal, Hehlen und Holzminden lediglich einige dritte Plätze.

veröffentlicht am 02.03.2014 um 17:34 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 11:21 Uhr

Seit dem Engagement von Timo Strohmeyer, der gute Trainingsarbeit beim VfL leistet und seine Schützlinge weit nach vorn gebracht hat, sowie der unermüdlichen Elke Klabunde (Dielmissen) haben die Leistungen merklich angezogen. Das konnte man vor allem in der Kür des aus drei Teilen bestehenden Wettkampfes feststellen, wo sich selbst an Doppelsalti herangewagt wurde. Auch wenn hier noch die Angst, den Sprung zu verpatzen, stets mitschwang. Dennoch zählten abgebrochene Übungen diesmal zu den Seltenheiten. Bei den jüngsten Schülerinnen (Jg. 2005/2006) siegte Lucia Vorat (Dielmissen) mit 67, 40 Punkten im Alleingang. Und Lina Kruse (VfL) war es, die sich mit 69,10 Punkten bei den Zehnjährigen durchsetzen konnte. Auch bei den Zwölfjährigen lag mit Lara Kubic (68,60) eine VfLerin vorn. Im Feld der ältesten Schülerinnen war Celina Pagel (Dielmissen) überragend. Im stärkst besetzten Feld siegte sie 71,20 Punkten vor Lisa-Jaqueline Hallmann (VfL), die fast zwei Punkte Rückstand hatte. Bei den jüngsten Schülern hatte David Melnichuk (Dielmissen) mit 57,20 Punkten die Nase vorn. Im Feld der Zehnjährigen dominierte sein Bruder Eduard (73,50), der Till Bache (VfL) um ganze sieben Punkte hinter sich ließ. Ein enges Rennen lieferten sich im Jahrgang 1999 bis 2002 Thilo Schramm (64,60) und Noah-Janes Meyer (beide VfL), die nach dem Finale nicht mal einen Punkt auseinanderlagen. Klar abgesteckt waren die Fronten bei den Jugendturnerinnen. Noemi Hes (Dielmissen) überragte hier mit 74,10 Punkten vor Lara Stöcker (VfL), die 3,9 Punkte weniger verbuchen konnte. Auf Platz drei landete Elin Schrader (69,30) aus Emmerthal. Im gemeinsamen Feld der Jugendturner und Turner hatte Timo Strohmeyer (VfL) leichtes Spiel und siegte mit der größten Schwierigkeit (5,7) mit 75,60 Punkten vor Justin Gehrke aus Hehlen (62,70) (Hehlen) und Jan Hendrik Mühl (54,10) aus Emmerthal. Bei den anschließenden Kreiswettkämpfen gingen 56 Teilnehmer an den Start. Hier waren der VfL, Dielmissen sowie Emmerthal mit jeweils drei Siegen erfolgreichste Vereine.rhs



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige