weather-image
12°
×

Hamelner Ruder-Trio mit Medaillenchancen bei der DM

Thore Wessel in Essen am Zug?

Rudern (ro). Der Baldeney-See in Essen ist bekanntlich eine der besten Adressen in Deutschland. Nicht nur für Villenbesitzer, natürlich auch für die Ruderer. Hier gehen am Wochenende die Deutschen Rudermeisterschaften der U 17, U 19 und U 23 über die Bühne. Und wie fast immer hat auch der RV Weser Hameln ein paar ganz heiße Eisen im Kampf um die Medaillen im Feuer.

veröffentlicht am 22.06.2012 um 18:49 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 22:41 Uhr

Nora Wessel, Nele Burgdorf und Thore Wessel sind bestens vorbereitet und steigen bei der wohl wichtigsten nationalen Regatta mit großen Ambitionen in die Boote. In Essen gut vertreten ist auch die Hamelner Nachwuchsabteilung mit Henrik Burgdorf und Max Kölling. Nora Wessel greift dabei gleich zweimal zum DM-Gold. Im leichten Frauen-Zweier und Frauen-Vierer kann das Hamelner Aushängeschild noch einmal seine Form für die in drei Wochen anstehende WM in Litauen überprüfen.

Mit Nele Burgdorf ist zwar die amtierende Jahrgangsmeisterin der U 17 am Start, doch verteidigen kann sie ihren Titel nicht. Mittlerweile in der U 19 Altersklasse angekommen, will sie nun mit ihrem Team-Nordwest im Riemen-Vierer die Meisterschaft holen. Eine zweite Goldchance hat sie dann noch mit Achter vom Team NRW. Neben Nora bewies auch ihr Bruder Thore Wessel schon eindrucksvoll, wie man Deutscher Jugendmeister wird. Im Vorjahr gewann auch er noch Gold bei der U 17. Soll das diesmal noch einmal klappen, muss er sich nun in Essen gegen die Konkurrenz der Altersklasse U 19 durchsetzen.

Nach dem Triumph auf der internationalen Regatta in Hamburg gehört Thore Wessel mit seinem Niedersachsen-Vierer aber zum engsten Favoritenkreis. Für die beiden Nachwuchsruderer Henrik Burgdorf und Max Kölling geht es im Zweier der U 17 vornehmlich darum, noch ein paar wichtige Erfahrungen mehr zu sammeln.

Will durchziehen: Thore Wessel hofft in Essen auf einen Titel bei der U 19.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt