weather-image
26°
×

Heute starten die DTH Junior Open / Turnierleiter Markus Rosensky: Weniger Teilnehmer wegen der Schulferien

Talente im Blickpunkt

Hameln. Heute ab 9 Uhr schlagen die Tennistalente bei den DTH Open der Junioren auf. Bis Mittwoch kämpfen die Mädchen und Jungen in drei Altersklassen (U12, U14, U16) um den Turniersieg und Sachpreise im Wert von 1200 Euro.

veröffentlicht am 27.07.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:27 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Die Junior Open sind laut DTH-Pressesprecher Cord Wilhelm Kiel „auch schon ein Klassiker“. Seit 2009 findet das bundesweite Tennis-Ranglistenturnier unmittelbar vor den DTH Open der Erwachsenen statt. Als die Junior Open vor sechs Jahren neu aus der Taufe gehoben wurden, seien laut Kiel „viele über die gute Resonanz erstaunt gewesen“. Inzwischen ist das Nachwuchsturnier laut Kiel nicht mehr wegzudenken. Das von Beginn an große Interesse bei den Teilnehmern und Zuschauern, darunter auch viele Eltern, die ihre Kinder in Aktion sehen möchten, „sowie die begeisternden Matches waren Grund genug dafür, seitdem jedes Jahr ein Juniorenturnier vor den DTH-Open stattfinden zu lassen“, so Kiel. „Es ist immer wieder faszinierend, wie gut und vor allem abgeklärt viele Halbwüchsige bereits auf dem Platz agieren. Sicherlich wird man von dem einen oder anderen Talent, das bei den Junior Open am Start war, in Zukunft noch viel hören.“

In diesem Jahr gibt es das Jugendturnier bereits zum siebten Mal, seit einigen Jahren heißt es nach dem Hauptsponsor „XOX-Cup“. Die Turnierleitung liegt in den Händen von Markus Rosensky und Dr. Axel Rojczyk. Zu welchen Leistungen der Tennisnachwuchs in der Lage ist, konnte man bereits Anfang Juni bei den Regionsmeisterschaften beobachten, die ebenfalls auf der Zehnfeldanlage des DTH an Töneböns Teichen stattfanden. Alle Sieger und viele Teilnehmer der Regionsmeisterschaften hätten auch für die DTH Open der Junioren gemeldet. Trotzdem ist Turnierleiter Markus Rosensky etwas enttäuscht, denn die Teilnehmerzahlen sind diesmal hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Insgesamt hätten sich nur 33 Mädchen und Jungen angemeldet. „Ein Grund kann der späte Beginn der Sommerferien sein“, vermutet Rosensky. „Viele Familien sind schon im Urlaub.“

Wieder mit dabei ist u. a. auch Laura Beye vom HTC Hameln, die im Vorjahr bei den U14-Juniorinnen triumphierte. Sie ist diesmal in der U16 am Start. Gleiches gilt bei den Jungen auch für Shahvez Choudh-ry vom TC Bad Pyrmont, der im vergangenen Jahr bei der U14 den dritten Platz belegte. „Shahvez ist immer für eine Überraschung gut“, sagt Rosensky, der bei der U16 aber auch Patrick Bädermann (DTH) einiges zutraut. Bei der U12 ist Tammo Mau (SV Hastenbeck) an Nummer zwei gesetzt. „Ob er gute Chancen hat, kann man bei den Kleinen aber schlecht sagen“, so Rosensky. Ein hoffnungsvolles Talent sei auch Jannis Schnörch (DTH) bei den U14, „obwohl er erst zwei Jahre Tennis spielt“.

Turnierleiter Markus Rosensky


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige