weather-image
24°
×

ESV Eintracht Hameln holt Landesliga-Titel / Niels Reckemeier und Stefan Schwarz in Braunschweig auf dem Siegertreppchen

Supersaison mit dem Aufstieg in die Regionalliga gekrönt

Triathlon. Die Frage nach dem Sieger hat sich einmal mehr nicht gestellt. Die Differenz zum Zweiten war lediglich die Frage. Und die Triathleten des ESV Eintracht Hameln fanden die richtige Antwort darauf. Beim vierten und letzten Rennen der Landesliga landeten sie zum vierten Mal auf dem ersten Platz.

veröffentlicht am 01.08.2011 um 17:39 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 04:41 Uhr

Autor:

Doch diesmal war es noch deutlicher. „45 Punkte war unser bestes Mannschaftsresultat dieser Serie“, sagte Kapitän Stefan Schwarz. Der Aufstieg in die Regionalliga ist nun perfekt. Mit drei Athleten unter den Top 4 schrieben die Hamelner Geschichte.

Der A-Jugendliche Niels Reckemeier stieg nach den 750 Metern als bester ESV-Akteur aus dem Wasser. Doch die eine Minute Rückstand auf ihn holt Schwarz auf der 20-Kilometer-Radstrecke auf. „Es waren bei dem Dauerregen in Braunschweig schon gefährliche Straßenverhältnisse“, gab Schwarz zu.

Doch als es zum Laufen (5 Kilometer) zweimal um den Heidbergsee ging, warf Reckemeier seine Jugend in die Waagschale und zog wieder davon. Nach 1:08:55 Stunden lag er in der Gesamtwertung auf Rang zwei. Schwarz wurde in 1:09:04 Stunden Dritter, und auch Richard Getz (1:09:06 Std.) holte als Vierter noch auf. Michael Bartels (1:09:49 Std.) als Achter und Ian Anderson, der als 28. in 1:12:38 Stunden erstmals den Sprung in die Mannschaft schaffte, komplettierten das Quintett.

Die weiteren Ergebnisse: 35. Andreas Mosel (1:13:15), 63. Nils König (1:15:47), 94. André Raasch (1:17:31), 113. Karsten Lohde (1:18:13), 131. Torsten Präger (1:19:20).

Auf der Volkstriathlon-Distanz (0,75 - 20 - 5 Kilometer) gewann Rebecca Reckemeier in ihrer Altersklasse (TW 30) in 1:22:21 Stunden, Dietmar Hecker (1:30:18 Std.) die TM-

65-Klasse. Auf Platz drei bei den TM-55-Senioren landete Dieter Jermis (1:31:36 Std.).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige