weather-image
×

Stolz auf Platz fünf

Turnerinnen des VfL Hameln überzeugen beim Landesentscheid in Buchholz

veröffentlicht am 24.11.2014 um 15:37 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

Buchholz. Das bisschen Lampenfieber hatte die junge Turnriege des VfL Hameln schnell im Griff und konnte beim Landesentscheid in Buchholz am Ende mit Platz fünf ein überzeugendes Ergebnis vorweisen. Und das nicht ohne Stolz, denn in der Nordheide gingen immerhin die besten acht von 22 Landesliga-Mannschaften an die diversen Geräte. „Schon beim Einturnen wurde das hohe Niveau dieser Veranstaltung deutlich“, stellte VfL-Teamsprecherin Diana Menkens fest. Wiebke Hölscher (34), Emily Hornig (14), Anastasia van Elten (14), Anne Bruns (12), Alina Urunow (12), Kim Gärtner (11), Martha Menkens (11) und Sarah Neitz (11) konnten aber bestens mithalten und hatten am Ende 151,780 Punkte auf dem Konto. Platz vier (TSV Ehmen/151,900) wurde nur knapp verpasst. Am Sprung zeigte Emily Hornig eine der besten Leistungen des Wettkampfes und bekam dafür 13,40 Punkte, Anne Bruns (12,70) überzeugte dafür am Stufenbarren mit hohen Rückschwüngen und einem Salto-Abgang. Am Balken setzte sich Kim Gärtner mit Schweizer Handstand und Bogengang rückwärts gut in Szene. Gewohnt sicher agierte auch die routinierte Wiebke Hölscher an allen vier Geräten und erzielte mit 52,350 Punkten die viertbeste Gesamtwertung. „Alles in allem haben wir gezeigt, dass wir auch ohne Leistungszentrum und hochwertiger Geräte oben mithalten können“, lautete das zufriedene Fazit von Trainerin Maria Sokolski. Sieger wurde Gut Heil Spaden (161,720) vor dem VfL Wolfsburg (156,390) und dem TSV Buchholz (155,590). ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige