weather-image
Junioren-Landesmeisterschaft in Hameln: Vincent Böhme, Alexandra Winkler und Marcel Tesche starten für MCH

Slalomfahrt im Schlauchboot

HAMELN. Piet Gehring gilt als eines der größten Talente im Schlauchbootrennsport. Klar, dass der Bielefelder Teenager, der schon Welt- und Europameistertitel in seiner Altersklasse gewonnen hat, Samstag (ab 12 Uhr) bei der Junioren-Landesmeisterschaft in Hameln der Topfavorit ist.

veröffentlicht am 24.06.2016 um 14:48 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:12 Uhr

270_0900_3275_sp765_2605.jpg
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite

Mit Vincent Böhme (12 Jahre/ Klasse M3), Alexandra Winkler (14 Jahre/Klasse M4) und Marcel Tesche (22 Jahre/ Klasse M7) hat aber auch der Motorboot-Club Hameln als Ausrichter drei Eisen im Feuer. „Ich bin fest überzeugt, dass sich alle für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren werden“, sagt MCH-Jugendwart Markus Lingnau. Beim Schlauchbootrennsport geht es darum, in kürzester Zeit einen Parcours abzufahren – möglichst ohne die Bojen zu berühren. Der Schwierigkeitsgrad des Parcours wird von Altersklasse zu Altersklasse höher. Jeder der insgesamt 13 Teilnehmer, die aus Lingen, Celle, Osnabrück und Hameln kommen, „fährt drei Läufe, wobei der schlechteste gestrichen wird“, so Lingnau.

„Die drei ersten Plätze jeder Klasse qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft in Duisburg.“ In der Altersgruppe sechs bis 15 Jahre wird mit einem Schlauchboot mit sechs PS mit Pinnensteuerung – ein Hebel zum Bedienen des Ruders – gefahren. „Ab 16 Jahren können die Jugendlichen die Wettkämpfe mit einem 15-PS-Schlauchboot mit Lenkrad absolvieren, sofern sie die jeweils gültige Lizenzprüfung bestanden haben“, so Lingnau. Teilnahmeberechtigt an der Landesmeisterschaft sind Jugendliche zwischen sechs und 27 Jahren, die im Besitz einer gültigen Lizenz des DMYV (Deutsche Motoryachtverband) sind und erfolgreich im gleichen Jahr an einer Clubmeisterschaft ihres jeweiligen Vereins teilgenommen haben.

„Wir wünschen uns spannende Wettkämpfe und hoffen, dass sich möglichst viele Niedersachsen für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Dort geht es neben den Einzelwettbewerben auch darum, den Landespokal der Bundesländer zu gewinnen“, so Lingnau.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt