weather-image
Loock meldet sich bei Nord-DM zurück

Silber für Homeier und die Staffel

Hannover. Mit zwei Silbermedaillen kehrten die Leichtathleten der LG Weserbergland von der Norddeutschen Meisterschaft zurück. Neben der 4 x 200-Meter-Staffel landete auch Weitspringerin Merle Homeier auf Rang zwei.

veröffentlicht am 08.02.2016 um 15:11 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:42 Uhr

270_008_7831042_sp108_0902_4sp.jpg

Jana Loock hat sich zurückgemeldet. Nachdem bei der Landesmeisterschaft vor zwei Wochen Zeiten und Körperspannung noch nicht den Vorstellungen entsprachen, legte die Sprinterin der LG Weserbergland bei der norddeutschen Meisterschaft, die erneut in Hannover ausgetragen wurde, nach. Am ersten Tag verpasste sie als Nummer neun der Zwischenläufe in 7,82 Sekunden allerdings noch ganz knapp das Finale der besten Acht. Ihre LGW-Mitstreiterinnen Isabell Garling (8,08), Isabell Hartmann (8,12) und Doreen Dehne (8,23) waren zuvor schon im Vorlauf ausgeschieden.

Noch besser lief es über 200 Meter. Loocks 25,11 Sekunden reichten für einen Platz in den beiden Finalläufen. Dort wiederholte sie diese Zeit auch auf der ungünstigen Innenbahn fast und kam in 25,20 Sekunden auf Rang acht. „Ich habe mich endlich wieder gut gefühlt. Nach den ganzen Verletzungs- und Krankheitspausen bin ich erst auf dem Stand von Dezember“, war Loock zufrieden. Hartmann (25,58) und Garling (25,89) waren zuvor im Vorlauf ausgeschieden.

Der starken Konkurrenz der 4 x 200-Meter-Staffeln stellte sich das LGW-Quartett ebenso, auch wenn mit Nina Giebel eine der besten Sprinterinnen erkrankt fehlte. Das Quartett mit Dehne, Hartmann, Garling und Loock lief kaum erwartete 1:41,50 Minuten und wurde Vizemeister hinter dem haushohen Favoriten Team Niedersachsen (1:37,05). „Auch wenn wir bei der Landesmeisterschaft minimal schneller waren, war das ein echt gutes Rennen. Jetzt freuen wir uns auf den Start bei der DM“, sagte Garling.

Die Sechs-Meter-Marke wollte Merle Homeier (LGW) im Weitsprung der U-20-Jugend knacken. Aber nur die Neubrandenburgerin Sophie Weißenberg schaffte das mit exakt sechs Metern. Homeier blieb mit dennoch guten 5,92 Metern nur der Vizetitel. mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt