weather-image
14°
×

Drei Rekorde beim twinfit-Lauf / Auch Mosel und Reckemeier vorn

Siege für Majewski und Priebe

Leichtathletik (mha). Drei Rekorde, aber keine Traummarke – das ist für Organisator Cordt Grabbe die Bilanz beim 7. twinfit-Lauf in Aerzen. Denn: Auch wenn 165 Läufer im Ziel einen neuen Teilnehmerrekord bedeuteten, verfehlte Grabbe die erträumte 200er-Marke.

veröffentlicht am 16.09.2012 um 18:20 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:21 Uhr

Für einen weiteren Rekord sorgte Claudia Mosel, Grabbes Triathlon-Kollegin vom ESV Hameln. Auf der Fünf-Kilometer-Distanz kam sie nach 20:42 Minuten ins Ziel - so schnell war noch keine Frau in den vergangenen sechs Jahren gewesen. Auch lag sie klar vor der zweitplatzierten Elvira Kuhfuß (TSV Bösingfeld/22:55).

Der Sieg bei den Männern ging ebenso an einen Hamelner Triathleten. Nils Reckemeier, Zehn-Kilometer-Sieger der vergangenen zwei Jahre, lief nun die halbe Strecke und gewann in 17:16 Minuten -sogar doppelt. Denn auch die Firmenwertung ging an das Team Laufzone mit Reckemeier, Jan-Philip Roche und Scott Anderson. Die zwei Runden über 10 km beendeten Philip Priebe (35:08) und Petra Majewski (43:28) vom ESV als Sieger. Rekord Nummer drei gab es im 1700-Meter-Kinder-Rennen. Nasar Jafaer sorgte in 6:32 Minuten dafür. Schnellstes Mädchen war Christin Wunder (7:34).

Triumph in Aerzen: Petra Majewski und Philip Priebe vom ESV Hameln.

Foto: rhs



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige