weather-image
×

TC-Fechter gewinnen Bezirkspokal / Magerkurth und Golod lösen DM-Tickets

Sehne gerissen: Saison-Aus für Klages

Hameln. Hiobsbotschaft für die Fechter des TC Hameln: Routinier Axel Klages zog sich beim Lauftraining eine Verletzung zu. Diagnose: Achillessehnenriss. „Das ist ein Riesenschock für uns alle“, sagt TC-Kapitän Vassili Golod. „Axel hat die OP zum Glück gut überstanden. Jetzt hoffen wir alle, dass er schnell wieder gesund wird.“

veröffentlicht am 18.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 11:21 Uhr

Fest steht: Die Saison ist für Klages gelaufen. Ein Comeback wird es wohl erst im nächsten Jahr geben. Der angestrebte Finaleinzug im Deutschlandpokal wird ohne den Leistungsträger um einiges schwerer. Den ersten Härtetest ohne Klages gab es im Bezirkspokalfinale gegen den FK Hannover. Neben Malte Magerkurth und Lisa Holste ging Nikolai Maris im Hamelner Mixed-Team als Klages-Ersatz an den Start. „Auf Niko war in den vergangen Jahren immer Verlass. Er ist immer da, wenn man ihn braucht – und das zu 100 Prozent“, so Golod. Die Neuauflage des Vorjahresfinales verlangte beiden Teams taktisch und technisch alles ab. Mit einem Rückstand von 38:40 ging Malte Magerkurth ins letzte Gefecht gegen Berthold Schaum. Dabei erwischte der Hamelner einen klassischen Fehlstart und lag nach wenigen Sekunden mit 44:40 zurück. Schaum fehlte lediglich ein Treffer zur Titelverteidigung. Magerkurth blieb trotz des enormen Drucks absolut cool, arbeitete sich heran und holte den Pott mit einem 45:44-Erfolg zurück an die Weser. „Die Revanche ist geglückt. Großes Kompliment an Niko: Er hat lange kein Turnier mehr gefochten und trotzdem unheimlichen Kampfgeist gezeigt“, lobt Magerkurth seinen Teamkollegen. Ausgiebig gefeiert wurde nicht, denn Magerkurth reiste als einziger TC-Vertreter direkt zu den Landesmeisterschaften der Herren in Braunschweig, wo er als Fünfter knapp eine Medaille verpasste. Im Viertelfinale unterlag der Hamelner dem starken Braunschweiger Fridolin Röder mit 12:15.

Golod hatte als Nummer eins der niedersächsischen Rangliste bereits im Vorfeld das Ticket für die Deutschen Meisterschaften in Tauberbischofsheim gelöst und verzichtete auf einen Start. „Ich wollte mit Blick auf die DM kein Risiko eingehen, weil ich immer noch Probleme mit den Adduktoren habe“, so der 21-Jährige.ali



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt