weather-image
×

Debüt bei Rangliste in Tündern / Auch Radtke und Müller dabei

Sebastian will seinen Mann stehen

Tischtennis (kr). Der TSV Schwalbe Tündern ist am Sonntag ab 9.30 Uhr Gastgeber für die jeweils 16 besten Damen und Herren, die um den Sieg bei der Bezirksrangliste kämpfen. Ganz besonders im Blickpunkt: Lokalmatador Sebastian Mann, der bei diesem Wettbewerb seine Premiere im Erwachsenenbereich feiert. Aus dem Kreis Hameln-Pyrmont qualifiziert haben sich auch Matthias Radtke (TSV Fuhlen) und Nina Müller (HSC Tündern). „Es sind starke Gegner in meiner Gruppe, ganz besonders Patrick Schöttelndreier vom Regionalligisten Bolzum und Peter Skulski aus Stadtoldendorf“, weiß Tünderns Oberligaspieler. Seine Ziele sind dennoch klar definiert. Er will vor heimischer Kulisse seinen Mann stehen und den einen oder anderen Sieg holen. „Eine Platzierung unter den besten Acht halte ich aber für unrealistisch“, schätzt der 18-Jährige die Lage nüchtern ein.

veröffentlicht am 18.08.2010 um 17:32 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 10:41 Uhr

Gegen Matthias Radtke, beide spielen in einer Gruppe, glückte dem Tünderaner noch kein Erfolg. „Vielleicht schaffe ich ja eine kleine Überraschung“, ist Sebastian Mann nicht ohne Zuversicht. Nervös sei er bislang nicht. „Ich freue mich. Eine gute Zuschauerresonanz wäre hilfreich und ist sehr motivierend für mich. Die Nervosität kommt sicher am Turniertag, aber das ist in Ordnung. Dadurch verfüge ich über die nötige Konzentration“, gibt das TSV-Talent seine Stimmung wieder. Konditionell und spielerisch fühlt er sich „gut dabei“ und sieht die Rangliste als ernst zunehmenden Test für den Saisonstart am 25. September. „Aber bis dahin werde ich im Training natürlich noch eine Schippe drauflegen“, sprüht er vor Ehrgeiz. Topfavorit auf den Titel ist der Jungen-Nationalspieler, Europameisterschaftsteilnehmer und ehemalige deutsche Schülermeister Niklas Matthias vom Zweitligisten TTS Borsum.

Ob erfahrene Spieler wie der Ex-Tünderaner Christoph Schlemeier (Sorsum) oder der Ex-Fuhlener Sören Schway (Stadtoldendorf) den 16-Jährigen in Bedrängnis bringen können, bleibt abzuwarten. Gespielt wird in zwei Gruppen jeder gegen jeden, die ersten drei bilden die Endrunde, wobei Siege und Niederlagen mitgenommen werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt