weather-image
11°

Auch Lebensgefährtin Finja Rößler holt den Kreistitel im Crosslauf

Schneller, doller, Winterholler

Hameln. Fast einer Vereinsmeisterschaft der LG Weserbergland gleichgekommen ist der Auftakt der Cross-Saison. Denn fast zwei Drittel der 72 Teilnehmer, die auf dem Finkenborn ihre Runden bei der Kreismeisterschaft Hameln-Pyrmont drehten, kamen von der LGW.

veröffentlicht am 18.11.2013 um 14:09 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:46 Uhr

270_008_6741178_sp101_1911.jpg

Auch die schnellsten Runden im 5600-Meter-Langstreckenlauf lief ein LGW-Athlet. Andreas Winterholler brauchte nur 18:25 Minuten, war damit bester M-30-Läufer und sicherte sich mit seinen LGW-Kollegen Andreas Mosel (21:31/1. M40) und Stefan Schwarz (21:48/2. M30) auch den Sieg in der M-30/40-Mannschaftswertung. Den Senioren mächtig einheizen konnten auch die Jugendlichen. Denn Scott Anderson (20:48) und Niklas Heise (21:02) spielten als Nummer eins und zwei der U-18-Wertung auch im Gesamtfeld eine starke Rolle und mussten nur Winterholler ziehen lassen. Kai Mußmann (22:11) wurde M-40-Meister, Leon Philip Ray (27:20) Sieger der M-50-Wertung. Beide gewannen gemeinsam mit Ian Anderson (22.46/2. M40) die M-45/55-Teamwertung. Bei den Frauen lag Finja Rößler (LGW/24:32) an der Spitze und holte ebenso wie ihr Lebenspartner Winterholler den Sieg. Ihr dicht auf den Fersen waren aber die Seniorinnen. Claudia Mosel (25:10/1. W35), Britta Anderson (25:41/1. W45) und Petra Majewski (25:57/1. W50) kamen danach an. Nur bei den Nachwuchsläufern konnten die Renner von VfL-Trainer Anton Ruscheinsky der LGW ein paar Siege wegschnappen. Pia Doering (13:57) auf der 2800-Meter-Strecke der W-12-Mädchen und Nevio Woiticki (M8/1300 m: 6:56) lagen im Trikot des VfL Hameln an der Spitze. Doch holte die LGW dennoch das größte Stück vom Titelkuchen. Hosea Garbe (M9/5:39), Nicole Zang (W8/5:48), Marie Hundertmark (W9/5:45), Florian Zang (M11/5:22), Luisa Hundertmark (W10/5:15), Sarah Schoch (W11/6:08) über 1300 Meter sowie Florian Voigt (M13/11:47), Maike Siebert (W13/13:55), Tim Semmler (M14/11:40) und Johanna Waldeck (W15/12:56) über 2800 Meter hatten die Nase vorn.

Die schnellste Zeit über 2800 Meter lief aber Ian Anderson. Der M-45-Sieger brauchte bei seinem ersten Start auf der Kurzstrecke nur 11:12 Minuten und hielt Jan Küchler (11:20/1. U18) und Nils Benze (11:26/1. M40) auf Distanz. Ehefrau Britta Anderson, auch zweimal am Start, war in 12:14 Minuten schnellste Frau. mha

Meisterpaar: Andreas Winterholler und Finja Rößler. nls


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt