weather-image
34°
×

Scherfose schwärmt von Ratingen

Hameln. Das Mehrkampf-Meeting in Ratingen beginnt zwar erst am Sonnabend, aber Patrick Scherfose schwärmt schon jetzt davon. „Das hat eine echt wunderschöne Atmosphäre“, sagt der Mann von der LG Weserbergland. „Außerdem sind elf Zehnkämpfer aus vielen europäischen Staaten gemeldet, die schon 8000 und mehr Punkte gemacht haben. Das ist wie eine kleine Europameisterschaft.“ Und Scherfose ist dabei. Schon die Teilnahme ist eine Ehre. Die persönliche Bestleistung von 7643 Punkten aus dem vergangenen Jahr ist Scherfoses Eintrittskarte. „Ich will mich von der Stimmung dort anstecken lassen.“ Der in der vergangenen Saison in Ulm malträtierte Oberschenkel ist wieder verheilt. „Es fühlt sich alles gut an. Aber Klarheit hat man immer erst im Wettkampf“, weiß Scherfose aus Erfahrung. Sein Ziel ist eine Bestleistung am ersten Tag. „Da habe ich noch nie mehr als 3900 Punkte gesammelt. Vielleicht klappt es in Ratingen.“ Der Weserbergländer setzt vor allem auf den Hochsprung. Dann kommen am zweiten Tag die Schlüsseldisziplinen. Der Hürdensprint geht noch, aber Diskuswurf und Stabhochsprung, bei dem Scherfoses Oberschenkel in Ulm den Dienst versagte, sind die Knackpunkte. „Wenn ich die geschafft habe, kann ich mir für die Endpunktzahl ein Ziel setzten. Nahe der Bestleistung wäre schön“, blickt Scherfose Richtung Ratingen.mha

veröffentlicht am 25.06.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:36 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige