weather-image
25°

Leichtathletik: Wettkampf wegen Schmerzen an der Achillessehne abgebrochen

Scherfose gibt auf

HAMELN. Der Traum von der ersten Medaille bei der Mehrkampf-DM ist für Patrick Scherfose (LG Weserbergland) schon nach dem ersten Tag geplatzt. Scherfose brach seinen Wettkampf ab. Nach dem ersten Tag waren die Schmerzen an der Achillessehne zu groß geworden. Tag zwei fand ohne ihn statt.

veröffentlicht am 29.01.2017 um 19:09 Uhr

Patrick Scherfose Foto: mha
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach den vier Disziplinen des ersten Tages hatte Scherfose mit 3008 Punkten auf dem siebten Platz gelegen. Zufriedenstellend war das auch nicht. Bei den 7,23 Sekunden über 60 Meter hatte er den Start verpatzt. Noch schlimmer lief der Weitsprung. „Zwei Sprünge waren weit über die Sieben-Meter-Marke. Doch einer war übergetreten, beim anderen wurde ein Abdruck gemessen, der gar nicht von mir war“, klagte Scherfose. So schlugen nur 6,77 Meter zu Buche. Auch bei den 14,35 Metern im Kugelstoß fehlt einiges. Nur der Hochsprung stellte Scherfose zufrieden. „Nach fast einem halben Jahr Wettkampfpause kann ich mit 1,88 Metern leben.“ Eigentlich hätten am zweiten Tag seine Paradedisziplinen 60 Meter Hürden und Stabhochsprung noch folgen sollen. Aber daraus wurde nichts: „Ich habe noch versucht, mich warmzumachen. Aber es hätte gar keinen Sinn gemacht, zu starten“, sagte Scherfose. Geknickt verfolgte er die weiteren Disziplinen und das Ausscheiden einiger andere Mitstreiter. Mit einem guten zweiten Tag wäre sogar noch eine vordere Platzierung möglich gewesen. Doch so ist die Hallensaison abgehakt, auch der eventuelle Start am kommenden Wochenende in Tallin. „Wir werden jetzt eine andere Behandlungsmethode ausprobieren. Drei Wochen kann ich dann nur wenig belasten.“ Mehr darf es aber nicht werden. „Sonst ist auch die Sommersaison mit dem ersten Zehnkampf-Start Ende April in Italien gefährdet.“ mha



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?