weather-image
13°
×

Silber für Kruse / Hornig, van Elten und Bruns lösen Ticket für Mehrkampf-DM

Sarah Neitz holt Landestitel

Schneverdingen. Die Reise in die Lüneburger Heide wurde für die jungen Turnerinnen des VfL Hameln zur Erfolgstour. Höhepunkt war bei den Landes-Mehrkampf-Meisterschaften in Schneverdingen der Triumph von Sarah Neitz. Sie bewältigte das umfangreiche Programm (Sprung, Barren, Boden, Weitsprung, Sprint und Kugelstoßen) bei den Schülerinnen (Jahrgang 2003/2004) am besten und gewann mit 55,23 Punkten den Titel.

veröffentlicht am 22.07.2014 um 15:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 14:12 Uhr

Nur knapp geschlagen landete ihre Teamkollegin Lina Kruse dahinter mit 55,19 Punkten auf dem Silberrang. Eine tolle Leistung des jungen Hamelner Duos, denn in diesem Wettbewerb waren immerhin 21 Mädchen am Start. Sportlich gesehen war die Landesebene allerdings bereits Endstation für Sarah Neitz und Lina Kruse, da sie das geforderte Mindestalter von 12 Jahren für eine Teilnahme an den Deutschen-Mehrkampf-Meisterschaften noch nicht erreicht haben. Der VfL Hameln wird aber dennoch am 21. September in Einbeck mit einem Trio vertreten sein.

So lösten bei den Jugendturnerinnen (Jahrgang 1999/2000) mit Emily Hornig als Vierte und Anastasia van Elten als Fünfte zwei VfL-Girls die begehrten Tickets und konnten sich damit im Feld von 32 Starterinnen bestens behaupten.

In der größten Wettkampfgruppe (34 Teilnehmer) der Schülerinnen (2001/2002) erreichte Anne Bruns immerhin noch den neunten Rang und darf nun ebenfalls bei der DM in Einbeck ran.

Marlene Schorich (Platz 14), Enrika Reidel (15), Marie Timm (21) und Giulia Schorich (22) komplettierten den VfL-Kader bei den Schülerinnen des Jahrgangs 2001/2002. Und wäre die von vielen Staus geprägte dreieinhalbstündige Anreise nach Schneverdingen nicht so beschwerlich gewesen, Hamelns Turntalente hätten sicherlich noch einiges an Boden gutmachen können. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige