weather-image
17°
×

Rücken tut weh: TC bangt um Vassili Golod

Fechten (aro). Nach dem Pokal-Aus im Degen wollen die Fechter des TC Hameln jetzt im Herrenflorett in die dritte Runde des Deutschlandpokals einziehen. Vassili Golod & Co. treffen heute (19 Uhr) in eigener Halle auf Münster:

veröffentlicht am 21.12.2011 um 17:30 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:41 Uhr

Fechten (aro). Nach dem Pokal-Aus im Degen wollen die Fechter des TC Hameln jetzt im Herrenflorett in die dritte Runde des Deutschlandpokals einziehen. Vassili Golod & Co. treffen heute (19 Uhr) in eigener Halle auf Münster: „Wir wollen unbedingt gewinnen“, sagt Golod, dessen Einsatz allerdings noch auf der Kippe steht.

Bei der Junioren-DM auf Rügen verletzte sich der Bad Pyrmonter im letzten Gefecht am Rücken: „Ich habe Schmerzen. Wenn der Arzt grünes Licht gibt, werde ich aber auf die Zähne beißen.“ Sollte Golod, der im Herrenflorett zurzeit die Nummer eins in Niedersachsen ist, ausfallen, könnte Nikolai Maris für ihn ins Team rücken.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige