weather-image
11°
Wasserball: HSV nach 10:5 auf Titelkurs

Rose und Müller versenken Laatzen

HAMELN. Einen entscheidenden Schritt in Richtung Meisterschaft machten die Bezirksliga-Wasserballer des SV Hameln 13. Denn im Heimspiel gab es einen klaren 10:5-Sieg gegen Laatzen IV.

veröffentlicht am 12.06.2016 um 17:14 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:26 Uhr

270_0900_1616_sp1306_Wasserball_Rose.jpg

„Damit benötigen wir aus den drei noch ausstehenden Spielen gegen Nienburg, Wunstorf und in Misburg nur zwei Zähler, um den Titel feiern zu können“, rechnete Trainer Steffen Knippertz vor. Obwohl der 33-Jährige kurzfristig auf zwei Leistungsträger verzichten musste und ein handverletzter Spieler nur vom Beckenrand zuschauen konnte, ließen die Hamelner keinen Zweifel daran, wer Herr im Wasser war. Zwar stand es nach dem ersten Viertel nur 3:2 für den HSV, aber dann drehte der Tabellenführer auf, zog auf 9:4 davon. Entscheidenden Anteil daran hatte nicht nur Keeper Merlin Kleinert, der Würfe aus kürzester Distanz entschärfte, sondern auch Torjäger Robert Rose, der Laatzens Keeper Marherr allein sechsmal überwinden konnte. Die restlichen Treffer gingen auf das Konto von Luka Müller (3) und Julian Schilling. rhs



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt