weather-image
28°
×

ESV beendet Regionalliga-Saison auf Platz vier / Schwarz ist zufrieden

Reckemeiers Bronze-Platz für Hamelner Triathleten zu wenig

Triathlon (aro). „Wenn wir die Lüneburger heute hinter uns gelassen hätten, wäre Platz drei für uns drin gewesen“, sagte ESV-Kapitän Stefan Schwarz. So mussten die Triathleten von Eintracht Hameln am Ende ihrer ersten Regionalliga-Saison mit Platz vier zufrieden sein. Beim 22. Oldenburger Bärentriathlon kamen Schwarz & Co. als Dritter ins Ziel – hinter Bokeloh und Lüneburg. Der Bronze-Platz in Bad Zwischenahn war aber unterm Strich zu wenig, um in der Abschlusstabelle noch einen Platz nach oben zu klettern. Schwarz, der sich mit Magenproblemen herumplagte, war trotzdem nicht unzufrieden: „Wir haben uns als Aufsteiger gut verkauft.“ Richtig gut drauf war wieder einmal Nils Reckemeier, der in der Einzelwertung als Dritter wieder einmal bester Hamelner war. Cord Grabbe, Björn Ender und Schwarz verpassten die Top 10.

veröffentlicht am 02.09.2012 um 20:05 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:21 Uhr

Kam beim 22. Oldenburger Bärentriathlon als Dritter ins Ziel: Nils Reckemeier vom ESV Eintracht Hameln.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige