weather-image
15°

Plötzlich Spitzenreiter! Tündern genießt den Moment

Tischtennis (kr/ro). Plötzlich Spitzenreiter! Beim Männer-Oberligisten TSV Tündern herrscht das kollektive Augenreiben. Denn: Wie es sich anfühlt, einmal wieder ganz oben zu stehen, hatten die Schwalben eigentlich schon vergessen. Ist ja auch schon fünf Jahre her, dass der TSV als Spitzenreiter der 2. Bundesliga in Deutschlands Eliteliga aufstieg. Und fortan ging es eigentlich immer nur bergab, war der Platz an der Sonne stets in weiter Ferne.

veröffentlicht am 25.10.2010 um 16:59 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:21 Uhr

Tischtennis (kr/ro). Plötzlich Spitzenreiter! Beim Männer-Oberligisten TSV Tündern herrscht das kollektive Augenreiben. Denn: Wie es sich anfühlt, einmal wieder ganz oben zu stehen, hatten die Schwalben eigentlich schon vergessen. Ist ja auch schon fünf Jahre her, dass der TSV als Spitzenreiter der 2. Bundesliga in Deutschlands Eliteliga aufstieg. Und fortan ging es eigentlich immer nur bergab, war der Platz an der Sonne stets in weiter Ferne. Auch wenn die Tabellenführung in der Oberliga nur eine Momentaufnahme ist, schließlich hat Tündern schon sieben Minuspunkte und Verfolger Oker erst zwei, ein wenig stolz darf das Tischtennis-Aushängeschild des Kreises aber allemal sein.
 Für den unerwarteten Gipfelsturm reichten dem TSV Tündern ein 8:8 beim VfL Oker und ein 8:8 an eigenen Tischen gegen den TSV Hattorf. Und hätte der Ungar Peter Palos nicht seinen Flug verpasst, weil er seinen Pass vergessen hatte, vielleicht wäre in Oker noch mehr zu holen gewesen. Ähnlich eng verlief die Partie gegen den MTV Hattorf, und am Ende bejubelten rund 70 Fans das 8:8 nach dem abschließenden Doppelsieg von Martin Bouska/Christos Iliadis. In der umkämpften Begegnung in Oker verhinderte hingegen eine 1:3-Doppelbilanz den Sieg. Nur Bouska/Iliadis punkteten einmal. In der Anfangsphase blieb es bei Einzelerfolgen von Bouska und Sebastian Tinzmann, so dass die Schwalben einem 3:7 hinterherliefen. Dabei wusste auch Bouska im Spitzenduell Marin Kostadinov kein Bein zu stellen. Der Fünf-Satz-Sieg von Iliadis löste dann die Aufholjagd aus. Tinzmann, Jannik Rose, Blume mit einem nervenstarken 12:10 in Abschnitt fünf und Mann stellten die Partie zum 8:7 sogar auf den Kopf. Bouska/Iliadis verloren im Abschlussdoppel dann aber 1:3. „Unter den gegebenen Umständen ist das Unentschieden ein Punktgewinn für uns“, meinte TSV-Sprecher Andreas Rose. Gegen Hattorf lag der TSV dann 5:8 zurück. Letztendlich heimste aber vor allem Peter Palos Lob ein, da er sich mit zwei hauchdünnen Erfolgen auszeichnete. „Peter zeigte eine kämpferisch gute Leistung“, so Rose.
 Auch in der Bezirksoberliga der Herren schnuppert Tündern II nach dem 9:4 gegen den TSV Hespe und vierten Sieg in Folge Höhenluft. Marcel Dempewolf/Andreas Rose kratzten im Doppel nach einem 11:5, 12:10 im fünften Satz erneut mit 12:10 gerade noch glücklich die Kurve. Tim Janke/Nils Niepelt erhöhten auf 2:1, aber bis zum 4:4 verlief die Partie ausgeglichen. Sebastian Jeske und Rose, der den achten Punkt verbuchte, avancierten zu den Leistungsträgern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?