weather-image
20°
Leichtathletik: Zwei Siege beim Bahnsportfest in Stadthagen

Pia Doerings Traumstart

STADTHAGEN. Traumstart für Pia Doering (VfL Hameln). Ihre erste Saison in der Jugendklasse begann mit zwei Siegen beim Sportfest in Stadthagen. Dort trat sie in der U18 an und war im Kugelstoßen (8,51) und im Weitsprung (5,17) die Beste. Auch Platz zwei über 100 m in 13,60 Sekunden freute Trainer Anton Ruscheinsky.

veröffentlicht am 11.04.2017 um 21:04 Uhr

Pia Doering (VfL) Foto: nls/Archiv
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Nur mit dem Speer blieb sie mit 25,94 m unter ihren Möglichkeiten“, meinte der Coach. Hinter Doering offenbarte Claire Holz (VfL) ihr Talent. „Die trainiert erst seit drei Wochen und hat viel Potenzial“, staunte Ruscheinsky.

Platz zwei im Weitsprung (4,50 m) und Rang drei über 100 m (13,62) waren ihre Resultate. Bei der männlichen U18 eröffnete Felix Markardt (VfL) die Saison mit zwei schnellen Sprints. Über 200 m wurde er in 24,64 Sekunden Zweiter, über 100 m (11,97) Dritter. Für Ada Doering brachten bei den W13-Schülerinnen 10,61 Sekunden über 75 m Rang zwei, bei ihrem Weitsprung-Sieg flog sie auf 4,43 m. Fast die gleiche Weite schaffte Marie Bischoff bei den W14-Schülerinnen, wurde aber Fünfte. Die 4,44 m und Rang drei im Weitsprung der M13-Klasse waren für Maximilian Schneider noch nicht alles.

„Er ist nur vor dem Brett abgesprungen. Da sind auch 4,70 m möglich“, urteilte Ruscheinsky. Jan Behrens (alle VfL) gewann den Weitsprung (4,06) der M12-Schüler. mha

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare