weather-image
23°
×

2. Klüt-Trail-Run startet am Sonntag

Parcours für kleine und große Abenteurer

Hameln. Extrem ist schön – Vorhang auf für den 2. Klüt-Trail-Run. Sportler und Abenteurer, die mal wieder eine echte Herausforderung suchen, sind bei diesem strapaziösen Hindernis-Parcours im Gelände goldrichtig. Denn hier geht es wirklich ans Eingemachte. Wer allerdings konditionell nicht so ganz auf der Höhe ist, der sollte seinen Sonntag doch lieber in einer etwas entspannteren Umgebung verbringen oder sich mit der Zuschauerrolle begnügen.

veröffentlicht am 25.09.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

Erneut werden vom veranstaltenden Kreissportbund zwei interessante Läufe über Strohballen, Kletterwände, Autoreifen und Baumstämme angeboten. Selbstverständlich gehört auch die Quälerei durch Netze, Schlamm, Mulden und Wasser mit zum Pflichtprogramm. Das weltberühmte „Tough Guy Race“ aus dem englischen Wolverhampton lässt wieder einmal kräftig grüßen. Was diesmal allerdings fehlt, ist die Herausforderung am Berg. Der Klüt hat aus organisatorischen Gründen Pause – dafür spielt sich das bunte Geschehen weitläufig um den TC-Sportplatz am Rennacker ab. Weniger anstrengend als bei der erfolgreichen Premiere im Vorjahr wird der Wettbewerb aber wohl auch nicht werden. Schließlich sind immerhin 14 Hindernisse mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zu bewältigen. Wer für den Lauf über sechs Kilometer (Start 15 Uhr) gemeldet hat, muss den Parcours der Leiden gleich dreimal meistern. Das zehrt gewaltig an den Kräften.

Aber es geht natürlich auch ein kleines bisschen einfacher. So fällt bereits um 14 Uhr der Startschuss für den Familienlauf. Kinder ab 10 Jahren können hier ihre Fähigkeiten in Begleitung von mindestens einem Erwachsenen über eine Strecke von zwei Kilometern beweisen. Das macht dann nur eine Runde. Aber bei allem sportlichen Ehrgeiz: Der Spaß an der Bewegung sollte im Vordergrund stehen – und der scheint am Sonntag wirklich garantiert. ro

Info: www. trailrun-hameln.de

3 Bilder
So war es im Vorjahr: Der junge Thomas meistert mit viel Eifer und Elan ein Holz-Hindernis. til


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige