weather-image
Tennis: Souveräner Triumph bei TF Sportbox Open / Auch Benjamin Simko jubelt

Palmen „wedelt“ alle vom Court

HAMELN. Bei den Sportbox Opten der Tennisschule Filyo triumphierte Topfavorit Felix Palmen vom SC Schwarz-Weiß Cuxhaven. Im Finale besiegte er Christian Winter (Cuxhaven) mit 6:2 und 6:4.

veröffentlicht am 02.01.2019 um 15:09 Uhr

Felix Palmen vom SC Schwarz-Weiß Cuxhaven
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

HAMELN. Wer von der Nordseeküste kommt, der weiß, wie der Wind weht. Und das nicht nur an Deich und Meer, sondern auch auf dem Tennis-Court. Und da Top-Favorit Lukas Lemke vom DT Hameln kurzfristig absagen musste, war der Weg für Felix Palmen vom SC SW Cuxhaven bei den 12. TF Sportbox Open frei. Ein Turnier-Triumph der Marke eindrucksvoll, denn gegen sein „Dampf-Tennis“ konnte kein Kontrahent ernsthaft etwas ausrichten. Palmen „wedelte“ so quasi alle nach Belieben vom Feld.

Natürlich auch im Finale, das er in einem reinen Cuxhavener-Stadtduell gegen seinen Teamkollegen Christian Winter locker mit 6:2 und 6:4 für sich verbuchte.

„Felix Palmen hat alle platt gewalzt. Keiner hatte auch nur eine Chance gegen ihn“, zeigte sich Open-Organisator Andreas Filyo begeistert vom Auftritt des Oberliga-Cracks. Von seiner Klasse konnte sich zuvor im Halbfinale auch Tobias Köberle überzeugen.

Sieger Benjamin Simko und Finalgegner Nico Franke (re.). Foto: pr
  • Sieger Benjamin Simko und Finalgegner Nico Franke (re.). Foto: pr

Der Bad Pyrmonter Dauerbrenner am Rackett, der eigentlich nur sehr schwer zu bezwingen ist, unterlag deutlich mit 2:6 und 2:6. Winter war dagegen aufgrund einer Verletzung seines Kontrahenten Kai Mangels (ebenfalls Cuxhaven) kampflos ins Finale eingezogen.

Aber nicht nur im Topfeld der Leistungsklassen 2 bis 13 wurde in der Sportbox hartnäckig um den Turniersieg gekämpft, auch eine Etage tiefer bei der LK 10 bis 23. Und da schlug die große Stunde von Lokalmatador Benjamin Simko. Ohnehin an Nummer eins gesetzt, wurde der Akteur des DTH damit seiner Favoritenrolle auch vollauf gerecht.

Im Endspiel konnte er sich gegen den ehemaligen Crossminton-Weltmeister Nico Franke vom Hamelner TC, der vor Turnierbeginn fast ein Jahr kein Tennismatch mehr bestritten hatte, mit 6:2 und 6:2 klar behaupten. Franke hatte sich zuvor mit 6:4 und 6:4 gegen Marco Böhm vom TV Bad Münder durchgesetzt und Simko, der ohne Satzverlust blieb, gegen Torben Brinkmann von TuS Wettbergen-Hannover mit 6:2 und 6:3.

„Das Turnier war ein großer Erfolg. Die 13. TF Sportbox Open sind schon festgelegt und finden am 27./28./29 Dezember 2019 statt“, bilanzierte Andreas Filyo zufrieden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt