weather-image
23°

Schwache Resonanz bei den Mädchen

Nur die Jungs sind auf dem Hagen gesetzt

Tennis (kf). Sie kommen aus Hamburg, Berlin, Bremen oder Bielefeld. Doch der heimische Nachwuchs hält sich bei der 8. Hagen Open, die heute startet, dezent zurück. Vor allem bei den Mädchen, denn hier hat nur Laura Beye (SV Hastenbeck) in der Altersklasse U 12/14 gemeldet. Sie trifft am Samstag (9 Uhr) zum Auftakt auf Shena Lee (Barsinghausen).

veröffentlicht am 28.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 19:41 Uhr

270_008_5857345_sp108_2809_4sp.jpg

„Bei den Mädchen war die Resonanz eher enttäuschend,“ musste Turnierleiterin Sandra Kaszub-Dülm feststellen. Neben dem U 12/14-Turnier wird nur bei den U 21-Juniorinnen um DTB-Ranglistenpunkte gespielt.

Besser liefen die Meldungen bei den Jungen ein. Bei der U 12 sind Maarten Brandau (Emmerthal), Leonhard Stumpf (Afferde) und Shavez Choudry (Hagen) auf den Plätzen drei bis fünf gesetzt. Mit dabei sind auch Marcio Hausmann (Hagen) sowie Leon und Paul Meyer (Emmerthal). Bei der U 16 rechnet sich Lukas Lemke (Hamelner TC) gute Siegchancen aus. Außenseiter sind Jonas Dorn, Nicolas Beißner, Alexander Gehringer (alle HTC) und Robert Kock (DT Hameln).

Leonhard Stumpf von Eintracht Afferde träumt bei den Hagen Open vom Finale.

Foto: haje



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?