weather-image
×

In Oesede schlägt für Oberligist Tündern die Stunde der Wahrheit

Noch ist für Demin und Co. nichts in trockenen Tüchern

Tischtennis (kr/ro). „Guten Morgen liebe Sorgen, seit ihr auch schon alle da?“, gab einst Entertainer Jürgen von der Lippe zum Besten. Passt irgendwie auch ins Bild beim Oberligisten TSV Tündern. Zwei Spieltage vor dem Saisonende müssen die Schwalben noch um den Klassenerhalt zittern. Nichts ist hier in trockenen Tüchern, auch wenn der direkte Abstieg kein Thema ist. Aber in bedrohlicher Sichtweite ist noch der Relegationsplatz acht.

veröffentlicht am 12.04.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:41 Uhr

Nur drei Punkte trennen den momentanen Tabellensiebten Tündern (17:15) vom Achten SF Oesede (14:18). Und wie es das Schicksal nun einmal will, treffen beide Teams am Sonnabend (17 Uhr) im direkten Duell aufeinander. „Keine Frage, in Oesede schlägt für uns die Stunde der Wahrheit. Wir streben mindestens einen Punkt an, dann wäre die Sache gegessen. Kein Spieler aus unserem Team verspürt auch nur die geringste Lust, an der Relegation teilzunehmen“, weiß Abteilungsleiter Andreas Rose um die Bedeutung der letzten Auswärtspartie der Saison.

Danach wartet dann auf den TSV noch die unbequeme Aufgabe gegen den VfL Oker, während SF Oesede beim Schlusslicht TSV Westercelle ungleich weniger Probleme haben dürfte. Da schon im Hinspiel ein klarer 9:4-Erfolg gelang, reist der TSV Tündern mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein in den Osnabrücker Raum. Ein Pfand auf dem Weg zum Erfolg sollen wieder die Doppel sein. „Die bescherten uns in dieser Saison fast ausnahmslos einen positiven Auftakt, und Alexander Demin/Max Kulins sind in der Rückrunde mit sieben Erfolgen noch ungeschlagen“, hofft Rose, dass sich daran auch am Sonnabend nichts ändert.

Die spielfreie Zeit nutzte Max Kulins übrigens mit der Teilnahme an einem internationalen Turnier in Flensburg. Im Einzel belegte der Linkshänder dort einen ausgezeichneten vierten Platz.

Nicht ohne mein Handtuch: Auf Alexander Demin und seine Teamkollegen vom TSV Tündern wartet in Oesede eine schweißtreibende Aufgabe.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt