weather-image
×

Nils Benze in Erfurt auf Medaillenjagd

Hameln. An die Erfurter Halle hat Nils Benze beste Erinnerungen. Mit Gold und Silber kam er im vergangenen Jahr von der Hallen-DM der Senioren aus Thüringen zurück. Nun gibt es die Neuauflage und der Emmerthaler im Trikot der LG Weserbergland ist bei den Herren M 40 erneut über 200 und 400 Meter dabei. Diesmal hat eine Wadenzerrung im Dezember ein paar Wochen Trainingszeit und auch etwas Form gekostet. Ob heute über 200 Meter mehr als Platz fünf, den Benze in der Meldeliste belegt, drin ist, weiß er noch nicht. „Ich kann es erst im Rennen sagen, aber die Runde ist sicher ein gutes Warmlaufen für den Start am Sonntag.“ Dann muss Benze seinen 400-Meter-Titel verteidigen. „Aber wir sind vier Läufer, die mit ihren Zeiten nur eine Zehntelsekunde auseinanderliegen. Das ist alles drin: Gold, Silber, Bronze oder Blech“, meint Benze. Als zweiter LGW-Starter ist M-60-Werfer Karl-Heinz Deiss dabei. Der steigt heute bei der parallel ausgetragenen Winterwurfmeisterschaft im benachbarten Steigerwald-Stadion im Hammerwurf in den Ring. Bronze ist in Reichweite. mha

veröffentlicht am 28.02.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige