weather-image
30°

Nico Franke: Sensation in Warschau

WARSCHAU. Die Klettertour von Nico Franke in der Weltrangliste der offenen Klasse geht unaufhaltsam weiter. Das Crossminton-Ass von Time Sports Hessisch Oldendorf ließ sich auch nicht bei den Polish Open in Warschau stoppen und feierte dort einen sensationellen 2:0-Triumph gegen den Weltranglisten-Ersten Petr Makrlik aus Tschechien.

veröffentlicht am 25.06.2018 um 10:25 Uhr

Triumph in Polen: Nico Franke (Mitte) pr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

16:11 und 16:12 lauten die beiden Satzergebnisse, die dem 18-jährigen Nationalspieler auch reichlich Punkte einbrachten. So richtig auf Polen eingestimmt hatte sich Franke zuvor mit seinem Sieg bei den Westfalen Open in Düsseldorf. Dort hatte er im Finale immerhin schon den Weltranglisten-Vierten Sönke Kaatz aus Buxtehude mit 16:14 und 17:15 in die Knie gezwungen. Zusammen mit seinem Bruder Maximilian gewann er hier auch den Doppeltitel. Bereits am kommenden Wochenende greift Nico Franke schon wieder zum Schläger und geht als Titelverteidiger beim Multi Court Cup in Berlin an den Start. Eine interessante Aufgabe, denn in der Bundeshauptstadt wird auf Tennissand, Beachsand und Kunstrasen gespielt. Auch Makrlik hat sich angemeldet und hofft auf eine Revanche gegen Franke. ro

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare