weather-image
16°
×

Nach Bänderriss: Gemici holt Gold und Silber bei Comeback

Gold über 50 und 100 Meter Freistil sowie Silber über 200 Meter Rücken: Nur sechs Wochen nach ihrem Bänderris präsentierte sich Alena Gemici vom Hamelner Schwimmverein bei der Bezirksmeisterschaft in Hannover schon wieder in Topform.

veröffentlicht am 11.10.2021 um 11:46 Uhr
aktualisiert am 11.10.2021 um 19:50 Uhr

HANNOVER. Bei der Bezirksmeisterschaft in Hannover präsentierte sich Alena Gemici vom Hamelner Schwimmverein fast schon wieder in Topform, obwohl sich die zurzeit beste Nachwuchsschwimmerin des HSV erst vor sechs Wochen einen Bänderriss zugezogen hatte. Bei ihrem Comeback gewann Gemici (Jahrgang 2006) in ihrer Altersklasse Gold über 50 und 100 Meter Freistil sowie Silber über 200 Meter Rücken. „Im Hinblick auf die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Ende Oktober war das ein erfreuliches Wochenende für Alena und gibt Mut, dass die Teilnahme trotz der gerade überstandenen Verletzung funktioniert“, sagte Verena Büker, die beim HSV für die Trainings- und Wettkampforganisation zuständig ist. Die Qualifikationen für die Jahrgangs-DM in Berlin (26. bis 30 Oktober) hatte Gemici bereits Anfang des Jahres für fünf Disziplinen geschafft. Für eine Überraschung sorgte laut Büker Mika Will (Jg. 2011), „der bei seiner ersten Bezirksmeisterschaft gleich die Silbermedaille über 50 Meter Rücken aus dem Becken fischte“. Victoria Wendt (Jg. 2009), Majd Alsakka Amini (Jg. 2007) und Michael Matwejew-Vutto (Jg. 2006) starteten über 50 Meter Freistil und landeten im Mittelfeld. Michael Matwejew-Vutto wurde außerdem über 200 m Freistil Vierter und über 50 Meter Schmetterling Achter. Mit einer persönlichen Bestzeit über 100 Meter Freistil endete für Michael Matwejew-Vutto der Wettkampf. „Jetzt trainieren alle Talente fleißig weiter, damit sie sich noch für die Landesmeisterschaften im November qualifizieren können“, so Büker. aro

Mika Will (HSV) Foto: pr


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige