weather-image
23°

Neunjähriger Hamelner gehört in seiner Altersklasse zu den Top 25 in Deutschland und träumt von Olympia 2020

Marco Gemici – ein Talent schwimmt nach oben

Wenn Marco Gemici die Schwimmbrille angelegt hat und noch schnell die rote Badekappe über den Kopf zieht, dann sieht er für ein paar Augenblicke fast so aus wie Darth Vader vom Kultfilm Krieg der Sterne. Doch seine Welt ist natürlich nicht das Universum, sondern das Wasser.

veröffentlicht am 01.02.2012 um 15:16 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:41 Uhr

270_008_5193973_sp109_0202_5sp_1_.jpg

Und steht das neunjährige Talent vom SV Hameln 13 dort erst einmal auf dem Startblock, dann gibt es nur noch ein Ziel: Schnell reinspringen, die Konkurrenz abhängen und gewinnen. Und meistens klappt das auch. Marco ist zwar erst neun Jahre alt, hat sich beim steten Kampf um die Zehntelsekunden aber immer mehr gesteigert und zählt schon jetzt zu den 25 Besten seiner Altersklasse in Deutschland.

Über 50 Meter Freistil belegt der junge Hamelner mit 37 Sekunden den achten Platz in der deutschen Rangliste und über 100 Meter Lagen mit 1,41,90 Sekunden ist er Zehnter. Seine Zeit von 1,34,49 Sekunden über 100 Meter Freistil bedeuten Rang 14., und mit 49,02 Sekunden über 50 Meter Schmetterling wird Marco auf Platz elf geführt. Überzeugende Ergebnisse, die sich der Neunjährige aber auch mit viel Trainingsfleiß erarbeitet hat. Als alles begann, war nicht damit zu rechnen, dass Marco später einmal so viel Talent und Klasse entwickeln würde.

Gerade ein Jahr alt geworden, machte er seine ersten Züge im kühlen Nass beim DLRG-Schwimmen und blieb fortan dabei. Vor zwei Jahren kam Gemici dann zum HSV und hat mittlerweile schon zahlreiche Erfolge für seinen Klub erzielt.

Zwar spielt er als Ausgleich noch ein bisschen Tischtennis, doch Schwimmen ist und bleibt seine große Leidenschaft. Hier will er sich stetig verbessern und gibt sich mit seinen bisherigen Ergebnissen nicht zufrieden. Jede Bestzeit ist schließlich noch zu toppen, und ein paar Plätze nach oben in der Rangliste sind auch noch drin.

„Im Brustschwimmen muss ich mich noch enorm verbessern“, weiß Marco. Sein kleines Problem: Er macht noch oft eine sogenannte „Beinschere“ und wurde deshalb bei einem Wettkampf schon einmal disqualifiziert. „Da habe ich meine Badekappe vor Wut auf den Boden geschleudert“, erinnert sich das HSV-Talent. Von den Künsten einer Britta Steffen ist Marco zwar noch meilenweit entfernt, ein großes Vorbild ist die zweimalige Olympiasiegerin aber allemal für ihn. Kein Wunder, dass auch er einmal bei den Olympischen Spielen ins Becken springen will. Er weiß auch schon, wann der Traum in Erfüllung gehen soll. „2020 will ich dabei sein“, sagt Marco. Nur wo, weiß der dann 17-jährige Allrounder noch nicht. Beworben haben sich die Städte Baku, Doha, Istanbul, Madrid, Rom und Tokio. Die Entscheidung über die Vergabe steht noch aus. Sie fällt erst am 7. September 2013 in Buenos Aires.

Wo er dagegen am kommenden Samstag ins Becken hüpft, dass weiß Marco Gemici ganz genau. Er startet mit vielen anderen Talenten aus 15 Vereinen ab 14 Uhr beim großen Nachwuchsschwimmfest des HSV im Hallenbad am Einsiedlerbach. Und dass der Neunjährige dort ganz weit vorne landet, ist doch wohl klar. jh/theo.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?