weather-image
24°
×

Sarah Schwarz und Jeanette Klawitter sind aus der Landesligamannschaft des DT Hameln nicht mehr wegzudenken

Mamma mia! Tennis, Kinder und Beruf – alles kein Problem

Tennis (red). Sie ist von Beruf Lehrerin, spielt in ihrer Freizeit erfolgreich Tennis und hat auch als Mutter einen Fulltime-Job. Das alles unter einen Hut zu bekommen, ist für Sarah Schwarz vom DT Hameln offenbar kein Problem.

veröffentlicht am 31.10.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 19:21 Uhr

In ihrer Altersklasse (Damen 30) ist sie eine der besten Tennisspielerinnen in Niedersachsen. „Das ist beachtlich, wenn man bedenkt, dass Sarah erst vor knapp zwei Jahren Zwillinge zur Welt gebracht hat“, schwärmt DTH-Trainer Daniel Weigelt. Und noch bemerkenswerter ist, dass die junge Mutter ihre Tenniskarriere weiter vorantreibt, „obwohl sie seit gut einem Jahr auch wieder als Sport- und Englischlehrerin am Albert-Einstein-Gymnasium arbeitet“. Sie kümmert sich also nicht nur um ihre Schüler und zwei niedlichen Kinder, sondern schwingt mit ihren Freunden auch den Tennisschläger – und das sehr erfolgreich. Für Weigelt kein Wunder, „denn bei der ganzen Familie Schwarz steht der Sport hoch im Kurs – als Ausgleich neben Familie und Beruf“. Ihr Mann, Stefan Schwarz, ist ein richtig guter Triathlet, der für den ESV Eintracht Hameln in der Regionalliga startet. Für die Triathleten ist die Sommer-Saison vorbei, für die Tennisspieler steht die Winter-Saison kurz bevor.

„Seit gut vier Jahren ist Sarah fester Bestandteil unserer ersten Damenmannschaft, die im Sommer in die Landesliga aufgestieg“, so Weigelt. Für ihre Mitspielerin Jana Riedel ist die junge Mutter eine perfekte Mannschaftsspielerin: „Sie ist zuverlässig, immer gut drauf und für jede Gegnerin schwer zu schlagen“, so Riedel. Im Duo mit Jeanette Klawitter, die auch Mutter von zwei kleinen Kindern ist, „geben die beiden Mamas uns jungen Mädels die nötige Erfahrung und Klasse, um auch die bevorstehende Saison erfolgreich bestreiten zu können“. Für Weigelt sind Schwarz und Klawitter die besten Beispiele, dass man – trotz der Doppelbestaung Familie und Beruf – „weiter Sport auf hohem Niveau betreiben kann“.

Den Ball im Visier: Sarah Schwarz ist seit vier Jahren fester Bestanteil der ersten Damenmannschaft des DT Hameln.

Fotos: nls/2



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige