weather-image
17°
Bundestrainer Zeltinger nominiert Duo von Hannover United

London lockt! Möllenbeck und Taglar vor dem großen Wurf

Basketball (ro). Und plötzlich ruft der Bundestrainer. Eine schönere Überraschung hätte es für Tan Caglar und Kapitän Michael Möllenbeck von Hannover United wohl nicht geben können. Frust ade, da hellten sich die Gemüter nach dem bitteren Abstieg aus der Rollstuhl-Bundesliga ganz schnell wieder. Obwohl United als Aufsteiger viel Lehrgeld zahlte und nur ein Saisonspiel gewann, konnte das Duo Herren-Nationaltrainer Nicolai Zeltinger mit ihren konstant guten Leistungen überzeugen und spielten so bei der Kaderplanung auch eine Rolle. Michael Möllenbeck und Tan Taglar sind nun unter den besten 20 deutschen Spielern, die sich noch Hoffnungen auf eine Teilnahme an den Paralympics Ende August in London machen dürfen.

veröffentlicht am 30.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:41 Uhr

270_008_5363912_sp108_3003_5sp.jpg

Und wer weiß, vielleicht gehören die beiden United-Cracks tatsächlich auch zu den zwölf Akteuren, die schließlich Deutschlands Farben in der englischen Metropole vertreten werden – und dort nach Möglichkeit auch noch eine Medaille holen sollen.

Die Entscheidung darüber fällt Bundestrainer Nicolai Zeltinger aber erst Ende April nach einem zweiten Lehrgang. Doch zunächst steht der erste Sichtungslehrgang im Leistungszentrum von Hannover an. „Dass wir es tatsächlich unter die letzten 20 geschafft haben, ist schon der Wahnsinn und eine unglaublich große Ehre“, wollen Möllenbeck und Taglar nun ihre wohl einmalige Chance auch beim Schopfe packen.

„Wir wollen den norddeutschen Rollstuhlbasketball ordentlich vertreten“, haben sich die beiden Nationalspieler in spe auf die Fahnen geschrieben. Und ganz nebenbei träumen sie auch schon ein kleines bisschen von London.

Im deutschen Kader: Michael Möllenbeck von Hannover United.

Foto: pr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare