weather-image
13°
Rudern: Hamelns Skuller wird Achter bei der Deutschen Juniorenmeisterschaft

Legiens Traum platzt im Halbfinale

MÜNCHEN. Der große Traum vom Einzug ins A-Finale erfüllte sich für Yassin Legien (Foto: RVW) vom RV Weser Hameln bei der Deutschen Juniorenmeisterschaft in München nicht. In der Bootsklasse der leichten Einer musste der Hamelner im Halbfinale alle Hoffnungen streichen.

veröffentlicht am 25.06.2017 um 16:06 Uhr

270_0900_50144_sp501_2306.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf der Olympiastrecke in Oberschleißheim reichte es trotz eines Blitzstarts – nach 500 Metern hatte der Hamelner die wichtige zweite Position noch fest im Griff – nicht für den Einzug ins A-Finale. Hinter Maximilian Krause (Limburg), Tim Niclas Meier (Hanau) und Hendrik Jakobsen (Mainz) fuhr Legien am Ende der 1500 Meter langen Distanz nur als Vierter ein. So blieb für den Skuller des RV Weser das B-Finale. Da führte er 500 Meter vor dem Ziel das Feld noch mit klarem Vorsprung an, dann verließen ihn aber die Kräfte. Hendrik Jacobsen (Mainz) zog unaufhaltsam vorbei, und so landete Yassin Legien im B-Finale auf Rang zwei und in der Gesamtwertung blieb ihm der achte Platz im Kampf um die Deutschen Meisterschaft.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt